Hotel-Dieb logiert hinter schwedischen Gardinen

Symbolbild: Rike, pixelio.de

Über die Frage seiner Unterkunft wird sich ein 36-jähriger Mann aus dem thüringischen Saalfeld in nächster Zeit keine Gedanken mehr machen müssen. Nachdem er am vorletzten Mittwochabend (31.08.2016) in einem Hotel in der Sulzbach-Rosenberger Altstadt ein Seniorenpaar aus Niedersachsen um Barschaft und EC-Karte gebracht hatte (wir berichteten), sitzt er nun seit Mittwochnachmittag (07.09.2016) in Untersuchungshaft.

Wie die polizeilichen Ermittlungen jetzt ergeben haben, war der Thüringer bereits in der Woche vor dieser ersten Tat in Sulzbach-Rosenberg selbst Gast in dem besagten Hotel gewesen und unter dubiosen Umständen unangekündigt und ohne Begleichung der Hotelrechnung abgereist. Am vorletzten Mittwochabend (31.08.2016) kehrte er dorthin nochmals zurück, um sein zurückgelassenes Gepäck abzuholen und die „Hotelrechnung zu begleichen“.

Diese Anwesenheit nutzte der Mann aus, um aus dem Zimmer des niedersächsischen Ehepaares 900 Euro Bargeld und die EC-Karte zu entwenden, mit der er kurze Zeit später bei Kreditinstituten in Sulzbach-Rosenberg und Helmbrechts (Oberfranken) je 500 Euro abhob. Die Hotelrechnung in Sulzbach-Rosenberg beglich der Mann ebenfalls mit einer widerrechtlich im Raum Bayreuth erlangten EC-Karte. Weil aber dem Hotelier das Gebaren des Mannes insgesamt merkwürdig vorkam, notierte er sich Fahrzeugtyp und amtliches Kennzeichen des von ihm benutzten Fahrzeugs, sodass die örtliche Polizei hinsichtlich der Identität des 36-Jährigen zügig einen ersten Ermittlungserfolg vorweisen konnte. Außerdem veranlasste der Hotelier umgehend über den Bayerischen Hotel- und Gaststättenverband eine Warnmeldung an andere Beherbergungsbetriebe.

An Dreistigkeit nicht zu überbieten war dann die Tatsache, dass sich der Thüringer Anfang dieser Woche in ein Hotel im Amberger Stadtsüden einmietete. Das aufmerksame Personal erkannte den Mann und verständigte am Dienstagmorgen (06.09.2016) die Polizeiinspektion Amberg. In Kooperation beider Polizeidienststellen (Amberg und Sulzbach-Rosenberg) wurde der Hoteldieb schon kurze Zeit später festgenommen.                                                                                                               

Weil ihm nach weiteren polizeilichen Maßnahmen und Ermittlungen mittlerweile eine ganze Serie von Straftaten, darunter auch Betrugsstraftaten mit einem Vermögensschaden in Höhe von mehreren tausend Euro, im nordbayerischen Raum nachgewiesen werden konnte, stellte die Staatsanwaltschaft Amberg am Mittwochvormittag (07.09.2016) Haftantrag beim dortigen Amtsgericht. Die zuständige Ermittlungsrichterin gab dem Antrag am Mittwochnachmittag statt und schickte den 36jährigen bis auf weiteres in Untersuchungshaft. Die nächste Zeit verbringt er nun in einer bayerischen Justizvollzugsanstalt.