Hund läuft auf Bundesstraße: Unfall

Symbolbild: Oliver Haja, pixelio.de

Zu einem Verkehrsunfall mit 4 leicht verletzten Personen kam es Dienstag in den frühen Abendstunden auf der Bundesstraße 15 zwischen den Ortschaften Obertraubling und Köfering. Nach derzeitigem Kenntnisstand war zunächst ein nicht angeleinter Hund eines 19-jährigen Mannes beim Gassi-Gehen über ein Feld auf die Bundesstraße gelaufen.

Eine 56-jährige Opel-Fahrerin, die gerade mit ihrer 31-jährigen Tochter auf der Bundesstraße unterwegs war, erkannte den Hund auf der Fahrbahn noch rechtzeitig und konnte anhalten, so dass es nicht zum Zusammenstoß mit dem Tier kam. Ein nachfolgender Nissan, der von einem 63-jährigen Mann aus dem Stadtgebiet Regensburg gelenkt wurde, erkannte die Situation zu spät und prallte auf das Fahrzeugheck des Opels.

Sowohl die beiden Fahrzeuginsassen des Opels, als auch der Nissan-Fahrer und seine 65-jährige Beifahrerin erlitten bei dem Zusammenstoß leichtere Verletzungen und mussten in Krankenhäuser eingeliefert werden. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden von Rund 8000.- Euro. Auch der Hundebesitzer hat mit rechtlichen Konsequenzen zu rechnen.