Illschwang: Einbrecher vergisst Werkzeug

Illschwang: Einbrecher vergisst Werkzeug

1 Minuten Lesezeit (230 Worte)

Illschwang. Am Dienstag gegen 19 Uhr wurde die Polizei vom Verantwortlichen des SV Illschwang informiert, dass offensichtlich in das Vereinsheim eingebrochen worden war.

Als gegen 19.25 Uhr eine Streifenbesatzung zur Waldstraße kam, war der Täter bereits verschwunden. Offensichtlich war er gestört worden. Der Verantwortliche wurde über Alarmauslösung über den Eindringling informiert worden und verständigte die Polizei.

Diese konnte feststellen, dass der Unbekannte das Gitter eines Kellerschachts entfernt hatte. Danach war er in den Schacht hinabgestiegen und hat ein Kellerfenster aufgehebelt. So war er in das Vereinsheim gelangt. Er durchsuchte den Bereich der Umkleidekabinen und entwendete ein Laptop, das neben einem Drucker angesteckt war.

Danach war er über ein Fenster im Erdgeschoss wieder ins Freie geklettert und hat so den Tatort verlassen. Weitere Beute war ihm nicht in die Hände gefallen. Das Laptop hat einen Wert von etwa 300 Euro. Der Sachschaden wird auf einige hundert Euro geschätzt.

Der Täter hatte zur Verübung des Einbruchs sein Werkzeug mitgebracht und am Tatort liegengelassen. Es handelt sich um ein Beil und einen Fäustel, die im Lichtschacht zurückblieben.

Der Kriminaldauerdienst der Kripo aus Amberg wurde verständigt und übernahm die Spurensicherung am Tatort und sicherte das Tatwerkzeug.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, denen eine verdächtige Person, bzw. ein verdächtiges Fahrzeug am Dienstagabend, in der Zeit von 18.50 Uhr bis 19.25 Uhr aufgefallen sind. Diese Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg unter der Telefonnummer 09661/8744-0 entgegen.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige