Anzeige
Media_20190328_GirlsDay_DSC0481k Was erwartet junge Frauen, wenn sie vorhaben, in einen technischen Beruf zu starten? Im BMW Group Werk Regensburg gaben Auszubildende 30 Schülerinnen einen umfassenden Einblick. (c) by BMW Group/Dagmar Klages

Zum Girls‘ Day 2019 gaben die BMW Group Werke Schülerinnen Einblicke in technische Berufe der Automobilindustrie

1 Minuten Lesezeit (290 Worte)

​Regensburg/Landshut/Dingolfing. Die industrielle Fertigung bietet längst nicht nur für das vermeintlich „starke" Geschlechtinteressante Berufsperspektiven. Davon überzeugten sich am heutigen Donnerstag111 Schülerinnen, die beim Girls' Day der drei bayerischen Standorte der BMW Group in Regensburg, Dingolfing und Landshut mitgemacht haben.

Für viele Teilnehmerinnen bot der Schnuppertag die erste Berührung mit einem Industrieunternehmen. Aufmerksam verfolgten die Mädchen die inhaltlichen Ausführungen zu bestehenden Ausbildungsberufen sowie persönliche Erfahrungsberichte weiblicher Auszubildender. Die Ausbilderbetonten den Wert einer Berufsausbildung und zeigten Wege in eine berufliche Zukunft bei der BMW Group auf.


Anzeige

In Regensburg waren 30 Mädchen ganz praktisch unterwegs: Anhand eines Steckboards simulierten sie eine Fahrzeugbeleuchtung, gaben am 3D-Drucker individualisierte Objekte aus und programmierten Roboter mit unterschiedlicher Sensorik. Begleitet von Auszubildenden des Standorts erhielten sie zudem praxisnahe Einblicke in verschiedene Berufsalltage und konnten gezielt nachfragen. Einhelliges Fazit der Schülerinnen: Die Kategorie ‚Männerdomäne' ist mittlerweile Geschichte!

Das Aufbrechen von Geschlechterkategorien in der Berufswelt ist letztlich auch die Intention des bundesweiten Girls' Day. Seit dem Start 2001 haben teilnehmende Unternehmen rund 1,8 Mio. Plätze an diesem ‚Schnuppertag' für Schülerinnen bereitgestellt. Das kam gut an: VieleTeilnehmerinnen betrachten die Veranstaltung als wichtige Hilfestellung bei der späteren Wahl eines Lehrberufs.

Auch die BMW Group nimmt am Girls' Day die Chance wahr, Schülerinnen ein Spektrum an Berufen vorzustellen, die sie womöglich von selbst nicht in Betracht gezogen hätten.

„Wir bieten Frauen sehr gute Berufsperspektiven, deshalb möchten wir schon junge Schülerinnen für die Welt der Technikelektrisieren. Bei BMW stehen die großen Zukunftsthemen wie die Digitalisierung von Anfang an im Mittelpunkt – und wer könnte das Schülerinnen besser vermitteln als unsere Auszubildenden?" sagt Bernhard Brei, Leiter der Berufsausbildung bei BMW in Regensburg.

Das BMW Group Werk Regensburg hat die Bewerbungsfrist für den Ausbildungsstart im September 2019 bis zum 12. April verlängert. 

Weitere Informationen unter http://bmw.jobs/schueler

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

11. Juli 2020
Nittenau. Am 10.07.2020, gegen 17.30 Uhr, befuhr eine 53-jährige Nittenauerin die St. 2150 von Nittenau in Richtung Bruck und wollte in Sulzmühl nach links abbiegen. Sie musste verkehrsbedingt halten um den Gegenverkehr, einen Pkw BMW, durchfahren zu...
11. Juli 2020
Ostbayern. Wer jetzt im Sommer einen Urlaub ins EU-Ausland plant, dem stehen seit 15. Juni wieder alle Türen offen. Einige mulmige Gefühle bleiben. Was passiert etwa, wenn während der schönen Tage am Strand eine zweite Corona-Welle über Europa herein...
11. Juli 2020
Nabburg. Am Freitag gegen 11 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall auf einem Kundenparkplatz eines Verbrauchermarktes im Ramgraben, bei dem zwei Pkws beteiligt waren. Was da allerdings genau passierte, dazu gibt es mehrere Versionen....
10. Juli 2020
Kreis Schwandorf. Seit dem 4. Juni blieb es bei 508 bestätigten Corona-Fällen im Landkreis. Bis zum Freitag, 10. Juli. Da wurde eine neue Infektion festgestellt. Betroffen ist das Stadtgebiet Teublitz....
10. Juli 2020
Schwandorf. Kurz vor fünf Uhr am Donnerstagnachmittag war eine 28-jährige amtsbekannte Schwandorfer Drogenabhängige auf „Raubzug" im Stadtteil Ettmannsdorf. Nachdem sie im Bereich des Haus des Guten Hirten beobachtet worden war, wie sie ein versperrt...
10. Juli 2020
Schwandorf. Ein 25-jähriger amtsbekannter Schwandorfer beschäftigte wieder einmal die Behörden. „Weil er doch eine Freundin suche", so seine Angaben direkt nach der Festnahme, spazierte er am Donnerstagnachmittag durch die Schwandorfer Innenstadt und...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

08. Juli 2020
Freudenberg. Ein Unbekannter verletzte eine Stute in der Nacht von Montag auf Dienstag (06.07.2020, 22.30, bis 07.07.2020, 6 Uhr) in einem Pferdestall in Hötzelsdorf schwer. Er schlitzte das Tier an mehreren Stellen auf....
02. Juli 2020
Ebermannsdorf/Kümmersbruck: Ein entlaufener Chihuahua sorgte am Montagabend für Aufregung. Bereits zwei Mitteilungen über den Hund gingen bei der Polizei ein, da er in Lengenfeld immer wieder auf der Vilstalstraße umherlief und beinahe überfahren wor...
30. Juni 2020
Sulzbach-Rosenberg: Die Anwohnerin eines Hauses am Luitpoldplatz rief am Dienstagvormittag besorgt bei der Polizei an und bat diese um Hilfe, da es sich ein fremder Schäferhund vor ihrer Haustüre bequem gemacht hatte und keine Anstalten machte, jeman...
29. Juni 2020

Statt sportlich mit dem Auto seine Runden zu drehen ist für Manche nun konventioneller Sport per pedes angesagt. 

29. Juni 2020
Schwandorf. Im Schwandorfer Ortsteil Büchelkühn wurden am Montag gegen Mittag zwei Personen in einem Einfamilienhaus tot aufgefunden. Die umfangreichen und internationalen Fahndungsmaßnahmen der Kriminalpolizeiinspektion Amberg (Ermittlungsgrupp...
28. Juni 2020

Amberg. Gleich mehrere Anrufer teilten am Freitag, gegen 20 Uhr mit, dass im Bereich der Bayreuther Straße in Emu herumläuft.

Für Sie ausgewählt