Samstag, 25. Mai 2019
ANZEIGE
Anzeige
1 Minuten Lesezeit (293 Worte)
Empfohlen 

Tödllicher Verkehrsunfall im Landkreis Neustadt Waldnaab

397992_r_by_jrgen-mala_pixelio.de Symbolbild: (c) by_jrgen-mala_pixelio.de

Zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Beteiligte tödlich verletzt wurde, kam es am heutigen Freitagvormittag, 29.03.2019 im Dienstbereich der PI Vohenstrauß.

Gegen 08.45 Uhr war eine 59-jährige Frau aus dem südöstlichen Landkreis Neustadt/WN mit ihrem Pkw Mercedes auf der Kreisstraße NEW 40 von Böhmischbruck her kommend in Richtung Vohenstrauß unterwegs.

Im Waldstück südlich der Penzachhütte kam die Frau, die sich alleine in ihrem Fahrzeug befand, aus bislang noch ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab, touchierte die Leitplanke und prallte anschließend frontal auf der linken Fahrbahnspur mit einem entgegenkommenden Pkw Peugeot zusammen.


Anzeige (Kreis Schwandorf)

Anzeige

Im Peugeot befand sich eine 56-jährige Frau zusammen mit ihrer 84-jährigen Mutter als Beifahrerin, beide ebenfalls aus dem südöstlichen Landkreis Neustadt/WN.
Trotz eines Ausweichversuchs konnte die 56-Jährige einen Frontalzusammenstoß der beiden Fahrzeuge nicht mehr vermeiden.

Die 84-Jährige wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste erst durch die Feuerwehr aus dem Wagen herausgeschnitten werden. Trotz schnellster Reanimationsmaßnahmen vor Ort und dem anschließenden Transport mit dem Rettungshubschrauber ins Uniklinikum Regensburg erlag sie dort ihren schweren Verletzungen.
Die 56-jährige Tochter wurde schwerverletzt ins Klinikum Weiden verbracht, die Unfallverursacherin blieb nahezu unverletzt.

Zur Aufklärung des Unfallgeschehens wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Weiden ein Gutachter zur Unfallstelle hinzugezogen. Die beiden totalbeschädigten Fahrzeuge wurden sichergestellt. Der Sachschaden an den beiden Pkw liegt zwischen 45000,- und 50000,- Euro.

Ärztlich versorgt wurden die Unfallbeteiligten durch zwei Notärzte, drei RTW-Besatzungen sowie dem Rettungshubschrauber Christoph 80.

Die Feuerwehren aus Vohenstrauß, Böhmischbruck und Waldthurn unter der Führung von Kreisbrandrat Marco Saller, Kreisbrandinspektor Martin Weig sowie dem Kommandanten der FFW Vohenstrauß Mario Dobmayer waren mit ca. 50 Einsatzkräften vor Ort und unterstützen die Beamten der PI Vohenstrauß und die Rettungskräfte bei der Bergung der verletzten Personen sowie der notwendigen Vollsperrung der NEW 40 und den erforderlichen Umleitungsmaßnahmen, welche bis ca. 12 Uhr andauerten.

Amtswechsel bei der Polizeiinspektion Waldsassen
Beinahe Fußgänger überfahren - Zeugen gesucht

Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok