Anzeige
guboden-fotowerbung-bernhard Es kann losgehen auf dem Gäubodenfest. Auch der Bierpreis wird dabei heuer für Zufriedenheit sorgen. Foto: Fotowerbung Bernhard

Gäubodenvolksfest: Moderater Bierpreis sorgt auch 2019 für beste Stimmung

2 Minuten Lesezeit (470 Worte)
Empfohlen 

​Straubing. Erstmals werden Besucher in diesem Jahr in Straubing vom 9. bis 19. August bei Bayerns zweitgrößtem Volksfest die Bierspezialitäten von sechs verschiedenen regionalen Brauereien genießen können. Beim Gäubodenvolksfest kostet die Maß Bier rund 20 Prozent weniger als beim Oktoberfest in München.

​800.000 Maß Bier werden beim diesjährigen Gäubodenvolksfest vom 9. bis 19. August in Straubing wohl voraussichtlich wieder den Durst der erwarteten rund 1,4 Millionen Besucher löschen, schätzen die Festwirte. Damit die kühle Maß, ob pur oder als Radler, schmeckt, haben in diesem Jahr die Festwirte den Bierpreis in Straubing so moderat wie möglich gehalten. Zwischen 9,70 und 9,75 Euro kostet die Maß 2019. Das sind rund 20 Prozent weniger als auf dem diesjährigen Oktoberfest in München, wo der Liter Bier in den großen Zelten mit zwischen 11,40 Euro und 11,80 Euro zu Buche schlägt.

"Bierstadt" mit rund 27.000 Komfort-Sitzplätzen 

Die "Bierstadt" mit ihren sieben Zelten ist auf dem Gäubodenvolksfest neben den Fahrgeschäften das kräftig pulsierende Herz der "fünften Jahreszeit" in Straubing. Sie bietet den Besuchern jeden Tag aufs Neue eine einzigartige urig-bayerische Erlebniswelt: mit rund 27.000 extra bequemen Sitzplätzen auf Bänken mit Rückenlehnen, mit viel Platz an den breiten Tischen und in den Gängen und elektronisch regelbarer Musikbeschallung für die engagierten 100 Musikkapellen. Neu: Neben den fünf traditionellen regionalen Festlieferanten in den Zelten - Karmeliten-Brauerei, Röhrlbräu, Arcobräu, Erl-Bräu und Irlbacher Brauerei - werden Besucher 2019 erstmals die Spezialitäten einer sechsten Brauerei genießen können: Klett-Bräu. Erstmals beliefert dieses kleine Privatbrauhaus aus dem Bayerischen Wald die Fischbraterei Mayer. 

Jede vierte Maß ist ein Radler

Der Biergeschmack hat sich in den letzten Jahren in Straubing leicht verändert: mittlerweile geht rund jeder vierte Maßkrug als Radler-Maß gefüllt über die Schanktische. Unverändert groß wird wohl wieder der Hunger der Gäste aus nah und fern sein: kalte Brotzeiten und Schweinshaxen dominieren. Die Ochsenbratereien rechnen wieder mit dem Verkauf von etwa 30 ausgewachsenen Ochsen vom Grill - aber auch das Angebot an veganen, vegetarischen und Bio-Spezialitäten nimmt bei steigender Nachfrage ständig zu, so die Organisatoren.

Beste Chancen auf einen guten Sitzplatz im BierzeltDas Gäubodenvolksfest ist traditionell Ziel von Firmenausflügen aus der ganzen Region bis weit nach Österreich hinein. Reservierungen sind erwünscht und auch unvermeidlich. Damit "Laufgäste" - anders als auf vielen anderen großen Volksfesten - trotzdem eine gute Chance auf einen Platz in den Zelten haben, halten die Festwirte in Straubing mindestens 40 Prozent aller Plätze für Spontanbesucher frei.

Viele Gründe für den großen DurstGründe während dem Besuch des Gäubodenvolksfests viel Durst zu haben, gibt es viele: Das Angebot reicht von 130 Fahrgeschäften und Vergnügungsständen im Festgelände bis zur Ostbayernschau (10. bis 18. August): Das ist eine der größten Verbraucherausstellungen Deutschlands mit einer 60.000 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche und rund acht Kilometern "Schaufronten" entlang der 750 Messestände - mit ihren kaum zählbaren Attraktionen, Produkt- und Dienstleistungsangeboten aus aller Welt. Mehr Informationen unter: www.gäubodenvolksfest.de und www.ostbayernschau.de




Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

13. Juli 2020
Bruck/Schwandorf. Die Zahl der Frauen im Bürgermeisteramt ist im Landkreis Schwandorf mit der diesjährigen Kommunalwahl von vier auf drei zurückgegangen. Eine der amtierenden Bürgermeisterinnen ist Heike Faltermeier, die am 1. Mai im Markt Bruck die ...
13. Juli 2020
Maxhütte-Haidhof. Am 12.07.2020, 03.25 Uhr, kam es in Pirkensee zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 22-jähriger Kradfahrer befuhr die Hauptstraße in nördliche Richtung, als er in einer Kurve alleinbeteiligt stürzte. ...
12. Juli 2020
Bodenwöhr. Am Samstagnachmittag trafen sich mehrere Personen zum gemeinsamen Kartenspiel. Im Verlauf des Spiels wurde dabei auch reichlich Alkohol konsumiert und es kam letztlich zu einem Streit zwischen den Spielern, der in einer körperlichen A...
12. Juli 2020
Schwandorf. Am Donnerstag, den 09.07.2020, gegen 16.45 Uhr, versuchte in der Ettmannsdorfer Straße am Haus des Guten Hirten eine 28-jährige polizeibekannte Drogenabhängige ein Damenfahrrad zu stehlen. ...
12. Juli 2020
Schwandorf. Ein vierjähriges Mädchen ist in einem unbeobachteten Moment in der Wohnung in Schwandorf offensichtlich an ein Feuerzeug gekommen. Das Mädchen zündete sich dann beim Spielen mit dem Feuerzeug im Flur selbst die Haare an....
11. Juli 2020
Nittenau. Am 10.07.2020, gegen 17.30 Uhr, befuhr eine 53-jährige Nittenauerin die St. 2150 von Nittenau in Richtung Bruck und wollte in Sulzmühl nach links abbiegen. Sie musste verkehrsbedingt halten um den Gegenverkehr, einen Pkw BMW, durchfahren zu...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

13. Juli 2020
Sulzbach-Rosenberg. Über die Integrierte Leitstelle Amberg ging am Montagmorgen (13.07.2020) bei der örtlichen Polizeidienststelle die Meldung ein, dass auf der Rosenbachstraße (Staatsstraße 2040) unterhalb der sogenannten Maintenon-Brücke eine Bitum...
12. Juli 2020
Sulzbach-Rosenberg. Alle, die heuer das Corona-Virus um einen oder zwei Küchel auf dem Altstadtfest gebracht hat, erfahren jetzt eine schmackhafte Genugtuung: Am Samstag, 18. Juli, geht es um ganz besonderen Kaffee, Küchel-Genuss zugunsten eines...
08. Juli 2020
Freudenberg. Ein Unbekannter verletzte eine Stute in der Nacht von Montag auf Dienstag (06.07.2020, 22.30, bis 07.07.2020, 6 Uhr) in einem Pferdestall in Hötzelsdorf schwer. Er schlitzte das Tier an mehreren Stellen auf....
02. Juli 2020
Ebermannsdorf/Kümmersbruck: Ein entlaufener Chihuahua sorgte am Montagabend für Aufregung. Bereits zwei Mitteilungen über den Hund gingen bei der Polizei ein, da er in Lengenfeld immer wieder auf der Vilstalstraße umherlief und beinahe überfahren wor...
30. Juni 2020
Sulzbach-Rosenberg: Die Anwohnerin eines Hauses am Luitpoldplatz rief am Dienstagvormittag besorgt bei der Polizei an und bat diese um Hilfe, da es sich ein fremder Schäferhund vor ihrer Haustüre bequem gemacht hatte und keine Anstalten machte, jeman...
29. Juni 2020

Statt sportlich mit dem Auto seine Runden zu drehen ist für Manche nun konventioneller Sport per pedes angesagt. 

Für Sie ausgewählt