Anzeige
Wackersdorf-Rektor Die Bürgermeister Thomas Falter (l.) und Harald Bemmerl (2.v.r.) sowie Geschäftsstellenleiter Daniel Fendl (r.) empfingen Schulleiter Dominik Bauer (Mitte) und Konrektorin Sabine Voggenreiter (2.v.l.) zum Antrittsbesuch im Rathaus.

Neuer Rektor, steigende Schülerzahlen

3 Minuten Lesezeit (516 Worte)
Empfohlen 
Wackersdorf. Der gebürtige Wackersdorf Dominik Bauer kehrt zu seinen Wurzeln zurück und übernimmt die Leitung der Grund- und Mittelschule. „Dou bin i dahoam", versicherte er den Bürgermeistern der Verwaltungsgemeinschaft bei seinem Antrittsbesuch am Dienstag im Rathaus.
Der 40-jährige verheiratete Vater zweier Kinder machte deutlich: „Wir müssen jetzt die Weichen für die digitale Bildung der Schüler stellen". Dabei will der neue Schulleiter die Eltern mitnehmen und an der Schulentwicklung teilhaben lassen. „Wir wollen Vertrauen schaffen und im Gespräch bleiben", versicherte Dominik Bauer auch im Namen seiner Stellvertreterin Sabine Voggenreiter. Die Konrektorin ist seit zwölf Jahren an der Schule tätig und seit einem Jahr in die Schulleitung eingebunden. Sie will Bewährtes erhalten, neue Ideen einbringen und einen Beitrag leisten, „damit Wackersdorf eine Wohlfühlschule bleibt". 

Anzeige

23 Kandidaten erklärten sich bei der Wahl der Klassenelternsprecher am Montag zur Mitarbeit im Elternbeirat bereit. Rektor Dominik Bauer wertet diese hohe Bereitschaft als Beweis dafür, „dass den Eltern die Entwicklung der Schule ein Anliegen ist". Auf den neuen Schulleiter warten einige organisatorische Herausforderungen. Er muss elf neue Lehrkräfte in das mehr als 20-köpfige Kollegium integrieren und mit steigenden Schülerzahlen fertig werden. 

In die acht Grundschulklassen gehen 191 Kinder, in der Mittelschule sind es 90 Jugendliche. Hinzu kommen 50 Grundschüler am ausgelagerten Standort Steinberg am See. „Allmählich wird es eng", gibt Dominik Bauer zu verstehen. Noch vor Jahren standen Klassenzimmer leer. Da war der Sachaufwandsträger froh über die Kooperation mit der Wirtschaftsschule. „Das sind wir nach wie vor", versichert Bürgermeister Thomas Falter. Doch mittlerweile wachse die Wirtschaftsschule in einem Ausmaß, das die räumlichen Kapazitäten sprenge. 

Der neue Leiter der FOS-BOS-Oberschule Schwandorf, Michael Völkl, kündigte mittlerweile den Rückzug der Wirtschaftsschule aus dem Standort Wackersdorf an. Die ersten Signale hat Rektor Dominik Bauer bereits erhalten: „Wir sind heuer erstmals nicht mehr eingebunden in den Unterricht der Wirtschaftsschule". Zuletzt hatten auch Lehrer der Mittelschule dort unterrichtet. 


Bürgermeister Thomas Falter erkennt neuen Raumbedarf für die offene Ganztagesschule, die Mittagsbetreuung und die musikalische Ausbildung der Grundschüler in Zusammenarbeit mit der Bläserklasse des Musikvereins. Der Vorsitzende der Verwaltungsgemeinschaft rechnet mit weiter steigenden Schülerzahlen und geht als nächste Projekte die Neugestaltung des Pausenhofes und die Sanierung der Sporthalle an. Die Turbulenzen der letzten Monate an der Schule erwähnt der Vertreter des Sachaufwandsträgers nur nebenbei und gibt zu verstehen: „Ich vertraue bei der Aufarbeitung ganz der Schulaufsicht". 

Auch Steinbergs Bürgermeister Harald Bemmerl erwartet steigende Schülerzahlen. Die Gemeinde reagiere auf die rege Bautätigkeit mit der Errichtung eines neuen Kindergartens mit Krippe und werde im nächsten Jahr für eine Million Euro die Sporthalle sanieren und für die Schule einen barrierefreien Zugang schaffen.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

20. September 2020
Schwandorf. Am Freitag gegen 20.15 Uhrb geriet in Schwandorf am Bahnhof ein mittlerweile wohnsitzloser 40-jähriger, der zuvor im nördlichen Landkreis zu Hause war, in eine Polizeikontrolle. Bei dem psychisch kranken Mann fanden die Beamten eine ...
20. September 2020
Bodenwöhr. Auf einem Feld zwischen Windmais und Pechmühle wurde am 18.09.20, gegen 10:00 Uhr, Mais geentert. Der dabei eingesetzte Maishäcksler nahm während dessen einen alten Schraubstock auf....
19. September 2020
Gemeinschafts-Aktionen stehen auf der Kippe, nach jeweiliger Abwägung fallen sie der Corona-Pandemie zum Opfer. Die internationale Hilfsorganisation Missio ist dringend auf Spendengelder angewiesen, gerade in dieser Zeit, wo die Hilfsbedürftigen eine...
19. September 2020
Neugierig lugte Ziegenbock Jackson den Besuchern entgegen. Am Zaun hatte er sich aufgerichtet, Streicheleinheiten nahm er gerne an. Andere Artgenossen hielten sich eher abwartend im Hintergrund, bevor sie auch an den Zaun kamen. Denn, so unterschiedl...
19. September 2020
Die Anlieger der Forststraße wenden sich gegen die Absicht der Gemeinde Bodenwöhr, die Zufahrt zum neuen Gewerbegebiet in ihrer Straße zu planen. Unterschriften wurden gesammelt, die im Rathaus übergeben wurden. ...
18. September 2020
Die Außenstelle Neunburg vorm Wald des Beruflichen Schulzentrums Oskar-von-Miller Schwandorf hat einen neuen Leiter: der 52-jährige Diplom-Forstwirt Armin Wild hat die Nachfolge des bisherigen Außenstellenleiters Günter Dirnberger angetreten, der in ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

20. September 2020
Hahnbach. Am Samstagnachmittag kam es beim Betreiben einer Feuerstelle im Freien zu einer Stichflamme, durch die ein junger Mann lebensgefährliche Verletzungen erlitt. Der Verletzte wurde in eine Fachklinik eingeliefert....
16. September 2020
Illschwang/Ödputzberg. Am Dienstagabend, gegen 18.30 Uhr, war ein 46-jähriger Landwirt auf einem Acker bei Ödputzberg mit dem Ausbringen von Mist beschäftigt, als er eine starke Rauchentwicklung im Bereich des Tankdeckels seines Schleppers wahrnahm. ...
15. September 2020
Ursensollen/Ebermannsdorf. Sowohl auf der B 299 in Richtung Kastl als auch auf der Kreisstraße AS 22 zwischen Schafhof und Götzenod kam es wieder zu Wildunfällen. ...
09. September 2020

Amberg-Sulzbach/Schwandorf. Für Oktober hat die US-Armee drei Manöver angekündigt.

08. September 2020
Ganz schlecht lief es in der Nacht auf Dienstag für einen 35-jährigen Autofahrer aus dem norddeutschen Raum, der sich wegen der Straßensperrung in Ursensollen verfahren hatte. ...
07. September 2020
Ostbayern. Auch in diesem Jahr setzen die Johanniter auf gute Ausbildung; dabei ist das Spektrum breit gefächert. Zum 1. September haben heuer 67 neue Auszubildende und 17 neue Freiwilligendienstleistende bei den Johannitern in Ostbayern ihren Dienst...

Für Sie ausgewählt