Anzeige
Heimatshoppen Die Kunden sollen die

Heimat-Shoppen in Schwandorf

2 Minuten Lesezeit (338 Worte)

​Schwandorf. Nach dem Erfolg der Mondschein-Shopping-Nacht am 5. Oktober legen die Einzelhändler nach und veranstalten am Wochenende (26./27. Oktober) gemeinsam mit der Stadt und der Industrie- und Handelskammer die Aktion "Heimatshoppen". 

Matthias Segerer, gebürtiger Schwandorfer und Bereichsleiter "Stadtentwicklung" bei der IHK, hatte seine Heimatstadt bereits im vergangenen Jahr für das Pilotprojekt "Heimatshoppen" ausgewählt und bereitet nun die zweite Auflage vor. Gemeinsam mit City-Manager Roland Kittel, IHK-Geschäftsstellenleiter Manuel Lischka und dem Leiter "Wirtschaftsförderung" am Landratsamt, Christian Meyer. 

"Der Handel durchläuft aktuell einen tiefgreifenden Wandel", erklärte Matthias Segerer bei der Präsentation der Aktion am Donnerstag in der IHK-Geschäftsstelle in Wackersdorf. Der "E-Commerce" erobere immer mehr Marktanteile. Jeder vierte Euro werde bei Kleidung und Schuhen inzwischen online umgesetzt. Die Angebote seien verlockend, weil günstiger und bequemer als beim Händler vor Ort, so Matthias Segerer. 

Dies treffe allerdings nur auf den ersten Blick zu. Die persönliche Beratung und das Einkaufserlebnis rückten beim Kauf per Mausklick nämlich in den Hintergrund. Doch genau das sei das Pfund, mit dem stationäre Händler wuchern könnten. Denn: "Der Handel vor Ort ist mehr als nur Einkauf". Darauf wollen die Veranstalter bei der Aktion "Heimatshoppen" hinweisen, die Bedeutung des lokalen Handels herausstellen und den Verbraucher für seine Rolle in den Städten sensibilisieren.


Anzeige

Der Handel diene nicht nur zur Versorgung mit Waren, sondern übernehme auch eine wichtige gesellschaftliche Rolle, so der Handelsexperte Matthias Segerer. Denn: Einkaufen vor Ort binde nicht nur Kaufkraft in der Region, sondern unterstütze auch die Vielfalt des gesamten Standortes. Ob bei der Organisation und Finanzierung von Veranstaltungen oder Sponsoring von Sportevents, "die Geschäfte vor Ort hauchen einer Stadt Leben ein".

Die Stadt hat 5000 Einkaufstüten bestellt und wird sie an die Kunden verteilen mit der Bitte, sie mit Waren der örtlichen Händler zu füllen. Die Aktion "Gemeinsam handeln - Standort stärken" beginnt am Samstag (26. Oktober) im Globus-Markt. IHK und Wirtschaftsforum machen auf die Aktion aufmerksam und werben für das Kinderprogramm und das "Baustellen-Gewinnspiel" am Sonntag in der Friedrich-Ebert-Straße. An diesem Tag ist Allerheiligen-Markt am Marktplatz. Die Geschäfte haben von 13 bis 17 Uhr geöffnet.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

09. Juli 2020
Nittenau. Ein 21-jähriger Schüler aus Bodenwöhr zog beim sog. „Magnetfischen" am Dienstag, den 07.07.20, auf Höhe der Angerinsel in Nittenau einen kleinen metallischen Gegenstand aus dem Fluss Regen. Der Gegenstand sah einer Handgranate nicht unähnl...
09. Juli 2020
Maxhütte-Haidhof. Am vergangenen Wochenende startete zum ersten Mal das Genussplatzl vor dem Rathaus. Die Besucher schwelgten zwischen den unterschiedlichsten Leckereien. Burger, Grillspezialitäten, Porchetta, Dinnede, Fisch oder Süßes fanden viele h...
08. Juli 2020
Kreis Schwandorf. Seit der am 4. Juni vermeldeten Infektion sind im Landkreis Schwandorf keine neuen Fälle bekannt geworden. Auch fünf Wochen danach steht der Landkreis bei 508 Corona-Fällen, von denen 20 an oder mit Corona verstorben sind. Diese Fäl...
08. Juli 2020
Das Kinder- und Jugendprogramm der Stadt Maxhütte-Haidhof bietet am Freitag, den 17. Juli, eine Wasserschlacht für Kinder ab sechs Jahren an. ...
08. Juli 2020
Kreis Schwandorf. Noch vor den Einschränkungen, die die Corona-Krise für die gesamte Wirtschaft mit sich brachte, überführten die Ermittler der Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamts Regensburg – Dienstort Weiden einen im Landkreis Schwandor...
08. Juli 2020
Neunburg. Die Landwirtschaft steht ebenso wie die Forstbetreuer vor der Aufgabe, die vorhandenen Flächen möglichst nachhaltig, artenerhaltend und dennoch wirtschaftlich zu betreiben. Dazu hat das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) A...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

08. Juli 2020
Freudenberg. Ein Unbekannter verletzte eine Stute in der Nacht von Montag auf Dienstag (06.07.2020, 22.30, bis 07.07.2020, 6 Uhr) in einem Pferdestall in Hötzelsdorf schwer. Er schlitzte das Tier an mehreren Stellen auf....
02. Juli 2020
Ebermannsdorf/Kümmersbruck: Ein entlaufener Chihuahua sorgte am Montagabend für Aufregung. Bereits zwei Mitteilungen über den Hund gingen bei der Polizei ein, da er in Lengenfeld immer wieder auf der Vilstalstraße umherlief und beinahe überfahren wor...
30. Juni 2020
Sulzbach-Rosenberg: Die Anwohnerin eines Hauses am Luitpoldplatz rief am Dienstagvormittag besorgt bei der Polizei an und bat diese um Hilfe, da es sich ein fremder Schäferhund vor ihrer Haustüre bequem gemacht hatte und keine Anstalten machte, jeman...
29. Juni 2020

Statt sportlich mit dem Auto seine Runden zu drehen ist für Manche nun konventioneller Sport per pedes angesagt. 

29. Juni 2020
Schwandorf. Im Schwandorfer Ortsteil Büchelkühn wurden am Montag gegen Mittag zwei Personen in einem Einfamilienhaus tot aufgefunden. Die umfangreichen und internationalen Fahndungsmaßnahmen der Kriminalpolizeiinspektion Amberg (Ermittlungsgrupp...
28. Juni 2020

Amberg. Gleich mehrere Anrufer teilten am Freitag, gegen 20 Uhr mit, dass im Bereich der Bayreuther Straße in Emu herumläuft.

Für Sie ausgewählt