​Wolfsegg. Von Freitag auf Samstag wurde in das Gebäude der Verwaltungsgemeinschaft Wolfsegg eingebrochen. Der Täter scheiterte allerdings an dem angegangenen Tresor.


Pfakofen. Rund 50.000.- Euro Sachschaden entstand in der Nacht von Freitag auf Samstag beim Brand eines Gartenhauses in Pfakofen. Ein Nachbar bemerkte gegen 23.45 Uhr den Brand und alarmierte die Feuerwehr.

Wenzenbach. Ab Montag, den 6. April 2020 beginnen die Brückenbauarbeiten des Staatlichen Bauamts Regensburg zum Neubau der Brücke über die B 16 bei Zeitlhof. Dazu ist für vorbereitende Arbeiten eine Vollsperrung der Pestalozzistraße im Bereich der bestehenden Brücke zunächst von Dienstag, den 7. April bis voraussichtlich 27. April 2020 notwendig. Während den Osterfeiertagen wird die Sperrung unterbrochen. Die ausgeschilderte Umleitung erfolgt über den Kapellenweg nach Probstberg. Der vorgesehene Bauablauf wurde kurzfristig angepasst, um die derzeit vorherrschende verkehrsarme Zeit auszunutzen.

Regensburg/Pettendorf. Nicht nur viele Erwachsene haben derzeit ihren Arbeitsplatz nach Hause verlagert, um der grassierenden Corona-Pandemie aus dem Weg zu gehen, sondern auch Schulen und Kitas sind geschlossen, die Kinder zu Hause. Nun haben die Kinder vom Johanniter-Kindergarten Pettendorf im „Home Office" eine tolle Sache gemacht.

Regenstauf. Die SL-Vorstandsschaft verabschiedete sich mit der Überreichung einer Urkunde an Siegfried Böhringer vom Ersten Bürgermeister und Rathaus-Chef. Nach zwei Amtsperioden tritt er am 1. Mai in den Ruhestand.

Kreis Regensburg. Im Landkreis Regensburg gibt es sie noch vereinzelt, die außerordentlich selten gewordenen wiesenbrütenden Vogelarten wie Großer Brachvogel, Kiebitz und den ebenfalls auf Feuchtgebiete als Nahrungsquelle angewiesenen Weißstorch. Aufgrund der dramatischen Bestandsrückgänge in den letzten Jahrzehnten bittet die Untere Naturschutzbehörde des Landratsamtes in diesen Gebieten um Rücksichtnahme, um die Tiere nicht zu stören und zu gefährden.


​Wegen fahrlässiger Brandstiftung ermittelt die Polizeiinspektion Regenstauf, nachdem am Dienstagvormittag, 31.03.2020 in der Regensburger Straße Kartonagen in einem Haueingang in Flammen aufgingen.

Wenzenbach. Am Samstag Abend, 21.30 Uhr, wurde ein 54-jähriger Probstberger in seinem Wohnhaus von einem lauten Knall überrascht und stellte fest, dass eine blaue Hartplastikkugel im Durchmesser von ca. 1,5 cm durch seine Fensterrollade geschossen worden war.

Riekofen. Eigentlich wollte ein archäologisches Grabungsteam auf einem Grundstück in einem Ortsteil der Gemeinde Riekofen nach Siedlungsresten aus dem 15. Jahrhundert suchen, stattdessen entdeckte es etwas viel Älteres, nämlich den Stoßzahn eines Mammuts aus der Eiszeit. Die Tiere haben bis vor etwa 20.000 Jahren im Gebiet des heutigen Bayern gelebt.

​Aufgrund von Deckenbauarbeiten muss die Kreisstraße R 31 in der Ortsdurchfahrt Nittendorf von Mittwoch, 8. April, bis voraussichtlich Ende Mai für den Verkehr vollständig gesperrt werden. Bereits ab dem 25. März muss die Ortsdurchfahrt halbseitig gesperrt werden, weil die Baustelle eingerichtet wird und dann mit den Arbeiten begonnen wird.

Wenzenbach. Aus noch ungeklärter Ursache geriet am Mittwochmittag, 25.03.2020 gegen 11.00 Uhr ein Wohnhaus im Asternweg in Brand. Eine 90-jährige Bewohnerin erlitt eine Rauchgasvergiftung und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Eine weitere 59-jährige Bewohnerin konnte unverletzt das Wohnhaus selbst verlassen.

Kreis Regensburg. Viele Landkreisbürgerinnen und -bürger müssen aufgrund der Corona-Krise zu Hause bleiben. Vielleicht Gelegenheit, um mit den Frühjahrsarbeiten im Garten oder auf der Terrasse zu beginnen.


Kreis Regensburg. Die Busse im Landkreis Regensburg fahren weiterhin nach dem Ferienfahrplan. Daran ändern auch die seit 21.03.2020 bayernweit geltenden Ausgangsbeschränkungen nichts.

Regenstauf. 30 neue Mitglieder hat der Wanderverein im letzten Jahr dazu gewonnen. Damit steht er dem Trend, Wandern sei out, entgegen. 52 Wandertage und 26 Veranstaltungen im Marktbereich besuchte der Wanderverein Regenstauf im letzten Jahr, so Vorstand Otto Hofmeister in seinem Jahresbericht. Er wurde in seinem Amt einstimmig bestätigt. Die Versammlung fand vor Beginn der Ausgangsbeschränkungen statt.

Oberpfalz. Die Polizei Oberpfalz kontrolliert die Einhaltung der vorläufigen Ausgangsbeschränkung mit Nachdruck. Im Zeitraum 21.03.2020, 06.00 Uhr, bis 22.03.2020, 06.00 Uhr, stellten die Beamtinnen und Beamten 82 Verstöße gegen die Ausgangsbeschränkung fest.

Oberpfalz. Mit Bekanntmachung des Staatsministerium für Gesundheit und Pflege wurden am Montag, den 16.03.2020, Veranstaltungsverbote und Untersagungen für Betriebe erlassen. Die Polizei Oberpfalz wird die Allgemeinverfügung intensiv und konsequent durch Kontrollen zum Schutz der Bewohner vor dem Corona-Virus überwachen, kündigt das Präsidium an.

Kreis Regensburg. Die weitere Entwicklung der Corona-Pandemie macht es notwendig, das Landratsamt Regensburg ab sofort für den Besucherverkehr zu schließen. Der Dienstbetrieb des Amtes wird nicht eingestellt, er wird aber deutlich eingeschränkt. Der Zugang zum Landratsamt ist ab sofort nur noch nach vorheriger Terminvereinbarung möglich.

Im Landkreis Regensburg gibt es weitere fünf bestätigte Coronavirus-Fälle. Die Patienten befinden sich jeweils in häuslicher Isolation, es zeigen sich bei allen fünf Erkrankten leichte Krankheitssymptome. Das Gesundheitsamt Regensburg hat alle notwendigen Maßnahmen in die Wege geleitet.

Pentling. Bei der Überprüfung eines 30-jährigen Reisenden auf dem Autobahnrastplatz Pentling (Landkreis Regensburg) stellten Zollbeamte der Kontrolleinheit Verkehrswege Regensburg des Hauptzollamts Regensburg vor kurzem, neben einer geringen Menge Crystal, ein ganzes Waffenarsenal sicher.


Kreis Regensburg. Das Sozialamt des Landkreises Regensburg mit allen seinen Fachbereichen stellt ab Mittwoch, 18. März 2020, auf Notbetrieb um. Alle Anträge, Anfragen und andere Anliegen zu Sachverhalten können weiterhin per Post, per Telefax oder per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gestellt beziehungsweise vorgebracht werden. Persönliche Vorsprachen sind nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung unter 0941 4009-219 möglich.