Stulln. Schon lange gibt es freundschaftliche Kontakte zwischen Familien in Stulln und Brozzo, das in der Provinz Brescia liegt. Brescia ist nur 50 km von Bergamo, dem Coronazentrum in Italien, entfernt. Die Verbindung, die über die Stullner Klaudia Lobenz und Rudi Kral zustande kam, reißt auch in der Krise nicht ab.

Kreis Schwandorf. Einige Klassen, die ab Montag wegen Corona-Verdacht geschlossen wurden, können ab Mittwoch wieder den regulären Unterricht aufnehmen. Andere Klassen bleiben noch geschlossen. Neu: Auch im Regental-Gymnasium Nittenau bleibt eine Klasse daheim. Die Ehefrau des Schwandorfers, der am Sonntag positiv getestet worden war, ist ebenfalls mit dem Virus infiziert.

Stulln/Brozzo. Am Friedhof in Brozzo, das etwa 50 Kilometer östlich des Gardasees liegt, wurden diesmal zwei Gräber besucht. Neben dem Ehrengrab der im Jahr 1988 verstorbenen Maria Rosa Schnell, einer Tante des Stullners Rudi Kral, wurde das Grab der im März im Alter von 81 Jahren verstorbenen Elide Bettinsoli, Gattin von Italo Zappa, besucht.

Stulln. Zwölf Jahre lang standen Frauen an der Spitze der Jungen Union im Landkreis Schwandorf. Auf Martina Englhardt-Kopf folgten Bettina Bihler und Christina Bauer. Diese Ära ging bei der JU-Kreisversammlung am Samstag im Gasthaus Bodensteiner in Stulln zu Ende. Die amtierende Kreisvorsitzende Christina Bauer (Schwandorf) war fest von einer Wiederwahl ausgegangen. Doch dann trat Jonas Rester ans Mikrofon und sprach davon, dass das JU-Schiff im Hinblick auf die Kommunalwahlen 2020 wieder auf Kurs gebracht werden müsse.

Stulln. Am Donnerstagmorgen sperrte sich eine 60-jährige Frau aus Stulln aus ihrer Wohnung aus. Über das Internet wurde ein Schlüsseldienst ausfindig gemacht und um Öffnung der Türe ersucht. 

Stulln: Tausende Besucher feierten am gestrigen Sonntag friedlich in Stulln, nur eine junge Dame jedoch tanzte bereits am frühen Nachmittag aus der Reihe. Gegen 16.00 Uhr wurde der Rettungsdienst zu einer hilflosen Frau am Rande des Faschingstreibens beordert. Die 23-jährige Frau aus dem Landkreis Cham war jedoch der angebotenen Hilfe nicht zugänglich, sie schlug um sich und trat gegen das Fahrzeugs des Rettungsdienstes. 

Der Landkreis Schwandorf als Katastrophenschutzbehörde hat im Umgriff der beiden Störfallbetriebe in Stulln neue Sirenen errichtet. Die beiden Anlagen stehen am Bauhof in Stulln und an der Einfahrt zum Waldfriedhof im Ortsteil Bergelshof in Nabburg. Zu den Gesamtkosten von rund 27.000 Euro gewährt die Regierung der Oberpfalz eine Förderung in Höhe von 18.000 Euro. Landrat Thomas Ebeling und Bürgermeister Hans Prechtl freuen sich über die verbesserten Alarmierungsmöglichkeiten.

Am Freitag, gg. 21.30 Uhr, kontrollierte eine Nabburger Polizeistreife einen 15-Jährigen, der mit seinem Mofaroller in der Nähe von Stulln unterwegs war. Bei der Kontrolle des Fahrzeuges stellten die Beamten fest, dass an der mechanischen Geschwindigkeitsdrossel des Mofarollers manipuliert worden war, so dass eine Geschwindigkeit von ca 40 km/h erreicht werden kann. 

Bürgermeister steigert aus Luxemburg. Im November 1957 segnete Weihbischof Josef Hiltl den neu errichteten Kindergarten in Stulln. Auf Initiative des ersten Stullner Pfarrers Alois Melchior Wolf war der Kindergarten damals unter kirchlicher Trägerschaft gebaut worden. Wolf war von 1951 bis 1969 in Stulln.

Stulln. 1.300 Euro für den Kindergarten haben am Freitag ehemalige Bergleute aus dem Stullner Revier überreicht. Das an sich ist schon einen Artikel wert, noch bemerkenswerter ist aber die Herkunft des Geldes. Hier müssen wir zurückgehen bin in die Zeit nach dem 2. Weltkrieg.

Unter der geistlichen Leitung von Pfarrer Heinrich Rosner und Pfarrvikar Joseph erlebten 26 Pilger aus der Pfarreiengemeinschaft Schwarzenfeld-Stulln eine erlebnisreiche Woche in Israel und seinen biblischen Stätten. Reiseführer Dr. Reinhold Then aus Regensburg erwies sich als ausgesprochener Kenner des Heiligen Landes. Die Pilger sammelten berührende und bleibende Eindrücke in dem Land, das die Bibel sehr ausführlich beschreibt: Hier hat Jesus Christus gelebt und gewirkt.

Stulln. Es ist schon etwas Besonderes, wenn man seinen 90. Geburtstag zusammen mit fünf Kindern, sieben Enkeln und vier Urenkeln bei guter körperlicher und geistiger Gesundheit feiern kann. Agnes Pongratz aus Grafenricht konnte mit ihrer großen Familie, vielen Verwandten, ihrer Hausärztin Dr. med. Christina Luger und Bürgermeister Hans Prechtl am Feiertag Christi Himmelfahrt dieses seltene große Familienfest begehen. Vor der Feier beim Hirmer in Stulln wurde in Schwarzenfeld der Festgottesdienst besucht.

Stulln. Große Resonanz fand das gemeinsame Zeitzeugenprojekt „Wöi’sgwenis“ des Oberpfälzer Freilandmuseums Neusath, der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg und der Fachstelle für Senioren am Landratsamt Schwandorf. Tagungsort war das Pfarrheim in Stulln. Professorin Dr. Irmgard Schroll-Decker von der Fakultät für Angewandte Sozial- und Gesundheitswissenschaften bereitete mit den Studierenden die Durchführung der Zeitzeugengespräche vor. Ziel des Projektes ist, das Wissen zur ländlichen Kultur in der Oberpfalz abzufragen, diese Informationen zu bewahren und über das Museum zum Beispiel bei den Führungen an nachfolgende Generationen weiterzugeben.

Symbolbild: (c) by_christoph-droste_pixelio

Ein oder mehrere unbekannte Täter haben sichh am Dienstag, 16.05., zwischen 02:00 Uhr und 06:15 Uhr, gewaltsam Zutritt zu fünf Firmen, im Kirchsteig, verschafft. In vier Firmen drang der oder die Täter durch Einwerfen einer Fensterscheibe bzw. durch Aufhebeln selbiger in die Gebäude ein und durchsuchten hauptsächlich die Büroräume nach Bargeld.

Stulln. Eine offizielle Gemeindepartnerschaft hat Stulln nicht. Aber seit einigen Jahren pflegen ein paar Stullner Familien Kontakt zu Brozzo in Norditalien.

Symbolbild: (c) by_hartmut910_pixelio

Stulln. Übung der Rettungsdienste am Samstag, 13.10.2018, ab 08:00 Uhr, im Industriepark Stulln

Stulln. Bestens vorbereitet sind Einsatzkräfte des Landkreises Schwandorf auf einem möglichen Schadensfall bei der Fluorchemie Stulln im dortigen Gewerbepark.

Am Freitag, 18.11.2016 findet um 19.30 Uhr im Gasthaus Bodensteiner in Stulln der traditionelle Preisschafkopf statt.

Bild: (c) tommyS, pixelio.de

In der Zeit vom 27.12.2016 bis 28.12.2016 kam es zu acht Fällen von Diebstahl bzw. Einbruchsdiebstahl im Ortsbereich von Stulln.

Symbolbild: Rike, pixelio.de

Am Sonntag, 26.02.2017, zwischen 17.00 Uhr und 17.20 Uhr, kam es nach dem Faschingszug im Bereich des Weiherweges in Stulln zu mehreren Zwischenfällen, ausgehend von betrunkenen Faschingsteilnehmern. Nach einem Zutrittsverbot zum Festzelt durch das Security-Personal wurde von den Sicherheitskräften aufgrund dieser drei abgewiesenen 17, 18 und 21-jährigen Randalierer eine Polizeistreife hinzugerufen. Vorausgegangen waren das Zerbrechen von Flaschen und Anpöbeln von anderen Faschingsteilnehmern.