Symbolbild: (c) by_oliver-haja_pixelio.png

Ein brauner Jagdhund mit orangenem Halsband lief am Montagnachmittag, gegen 16:45 Uhr, in der Richard-Wagner-Straße in Schwarzenfeld, unvermittelt auf die Straße und wurde dort von einem Audi leicht erfasst.

Mit der Kampagne "Weg mit den Barrieren!" macht sich der Sozialverband VdK für eine barrierefreie Gesellschaft stark. Eine Forderung des VdK ist es Wohnungen und öffentliche Gebäude, Verkehrsmittel sowie alle privaten Güter und Dienstleistungen endlich so zu gestaltet, dass sie für alle zugänglich sind. Dies war auch der Grund für den Besuch von Vertretern des VdK Ortsverbandes Schwarzenfeld und des VdK Kreisverbandes Schwandorf bei Bürgermeister Rodde im Rathaus in Schwarzenfeld.

Damit Schülerinnen und Schüler die Entscheidung für den richtigen Beruf leichter treffen können, organisierten die Berufsberaterinnen Marina Schuhbauer und Ulrike Schmidt in Zusammenarbeit mit den Mittelschulen Schwarzenfeld und Schmidgaden einen Berufsorientierungstag für die achten Jahrgangsstufen. Neben diversen schulischen Veranstaltungen und Angeboten der Berufsberatung, welche die Berufsorientierung der Jugendlichen unterstützen, ermöglicht die Vortragsreihe des Berufsinformationstags, viele Informationen zu sammeln, um sich für die passende berufliche Richtung entscheiden zu können.

Symbolbild: CFalk, pixelio.de

Unbekannte Täter brachen in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in drei Bürogebäuden im Industriegebiet in Schwarzenfeld ein. Zwei Taten ereigneten sich in der Molkereistraße und eine weitere in der Hertzstraße.

Einen Nachmittag voll mit guter Unterhaltung, einem Musikprogramm und netten Gesprächen boten der Johanniter-Ortsverband Schwarzenfeld, die Johanniter-Jugend und der Verein der Sanitäts-Arbeit e.V. ihren Gästen am diesjährigen „Seniorennachmittag“ im Restaurant Miesberg in Schwarzenfeld.

Bild: (c) Mario K., pixelio.de  -  Ein Zeuge fuhr am Freitagnachmittag, gegen 14.30 Uhr, hinter einem 77-jährigen Opel-Fahrer aus dem Kreis Schwandorf auf der Staatsstraße 2151 von Neunburg v. Wald in Richtung Sonnenried, als ihnen ein silberfarbener Pkw entgegenkam. Der Fahrer des entgegenkommenden Fahrzeuges geriet zu weit nach links über die Mittellinie, so dass sich jeweils die Außenspiegel streiften.

Symbolbild: (c) stihl024, pixelio.de

Ein unbekannter Täter hob zwischen 30. April, 18 Uhr und 1. Mai, 10 Uhr in der Feldstraße in Schwarzenfeld drei Gullydeckel  ab und warf diese in angrenzende Gärten.

Symbolbild: Günther Havlena, pixelio.de

Am frühen Abend kam es vor einer Gaststätte in der Brauhausgasse in Schwarzenfeld zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 26-jährigen und einem 20-jährigen Mann. Dem jüngeren Kontrahenten wurde dabei mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Er erlitt leichte Verletzungen.

Symbolbild: (c) tommyS, pixelio.de

Am Sonntagmorgen kurz vor 06.00 Uhr mussten die Beamten der PI Nabburg zu einem Familienstreit nach Schwarzenfeld ausrücken.  Sowohl der Ehemann als auch seine Gattin hatten dem Alkohol zugesprochen und waren verbal aneinandergeraten.

Symbolbild: stihl024, pixelio.de

Am Donnerstag, gegen 11.50 Uhr, kam es in einem Labor in der Molkereistraße in Schwarzenfeld zu einem Betriebsunfall, bei dem eine 22-jährige Auszubildende leicht verletzt wurde. Als sie mit einer mit Säure gefüllten Spritze die Flüssigkeit in einen Filter füllte, platzte dieser, so dass die Säure in einem Strahl ins Behältnis gelang.

Symbolbild: (c) tommyS, pixelio.de

Eine besorgte Mutter verständigte am 12.05.2016, kurz vor Mittag, die Polizei Nabburg, nachdem tags zuvor ihre 7-jährige Tochter in Schwarzenfeld von einem fremden, ausländisch aussehenden, einbeinigen Mann, welcher mit Krücken zu Fuß unterwegs war, auf die Stirn geküsst worden war.  

Der CSU-Bundestagsangeordnete und oberbayerische JU-Vorsitzende Tobias Zech (Traunstein) stellte bei der JU-Kreisversammlung in Schwarzenfeld mit Blick auf die Flüchtlingskrise fest: „Deutschland hat die Souveränität in der Außenpolitik abgegeben“. 63 Millionen Menschen seien derzeit auf der Flucht, darunter 90 Prozent Binnenflüchtlinge, „die aus ihrer  Heimat ins Nachbarland fliehen“. Die deutsche Asylpolitik müsse sich "darauf konzentrieren, Platz zu schaffen für diejenigen, die tatsächlich Hilfe benötigen".

Symbolbild: Rebalu, pixelio.de

Ein 25-jähriger Autofan hatte bis Ende Februar in der Viktor-Koch-Straße in Schwarzenfeld eine Halle als Schrauberwerkstatt angemietet. Kurz vor Ende des Mietverhältnisses musste er feststellen, dass in den letzten beiden Wochen ein ihm gehörender Pkw teilweise ausgeschlachtet und dabei auch beschädigt worden war.

Bild: (c) Mario K., pixelio.de

Am Sonntag, gg. 08.45 Uhr, wollte ein 34-jähriger Mercedes-Fahrer von der Kirchstraße in Schwarzenfeld kommend nach links in die vorfahrtsberechtigte Hauptstraße einbiegen. Hierbei übersah er einen von links kommenden 60-jährigen Rollerfahrer, der die Hauptstraße in nördl. Richtung befahren hatte.

Mehr als 100 Eltern besuchten den Elternabend an der Schule Schwarzenfeld, den die Schule zusammen mit dem Bündnis für Familie für Eltern von Schulanfängern veranstaltet hat. Referentin des Hauptvortrags zur Schulfähigkeit war die Schulpsychologin und Beratungsrektorin Susanne Högerl-Woog. Mit großem Interesse lauschten die Eltern ihren Ausführungen und wurden sich bewusst, wie wichtig ihr eigener Beitrag zum Gelingen des Schulstarts ist. Das Kind, so wie es ist und sich gibt, steht im Mittelpunkt und muss in seiner Entwicklung und seinem Wachsen befähigt werden, eigenverantwortlich die notwendigen Lernprozesse zu vollziehen.

(c) stihl024, pixelio.de  - Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es gestern um 13.10 Uhr auf der Kreisstraße SAD 3 bei Irrenlohe. Dabei wurden zwei Frauen schwer verletzt.

(c) stihl024, pixelio.de

Anlässlich des schweren Verkehrsunfalles vom Mittwoch, 13.00 Uhr, auf der Irrenloher Kreuzung, bei dem ein Postfahrzeug beteiligt war, musste die Kreisstraße SAD 3 gegen 16.00 Uhr aufgrund der Arbeiten des Gutachters komplett gesperrt werden. Das sorgte für Ärger...

Symbolbild: stihl024, pixelio.de

Einem Zeugen waren am Montag, gegen 19.00 Uhr, fünf Jugendliche aufgefallen, die in Schwarzenfeld mit Fahrrädern in Richtung Kreuzweiher unterwegs waren. Am Ufer des Kreuzweihers zerschlugen die Jugendlichen einen Tisch und eine Sitzbank und warfen die Gegenstände in den Weiher.

Der Markt Schwarzenfeld hat anstelle eines Jugendbeauftragten einen Jugendbeirat installiert. 2. Bürgermeister Peter Neumeier sagte, man wolle dabei den erfolgreichen Beispielen aus Regensburg und Schwandorf folgen. Nach den amtlichen Vorbereitungen lud Bürgermeister Manfred Rodde via Vereinsrundschreiben und Facebook ein. An die 30 Jugendliche, teilweise als  Vertretung der Jugendabteilung ihrer Vereine, kamen.

Der letzte Vortrag in der aktuellen Kursreihe „Stark durch Erziehung“ des Lokalen Bündnisses für Familien war ein voller Erfolg. Mehr als 100 Eltern besuchten den Elternabend an der Schule Schwarzenfeld, den das Bündnis für Familien zusammen mit der Grund- und Mittelschule für Eltern von Schulanfängern veranstaltet hat.