Altkleidercontainer angezündet

used-clothing-container-3293338_1280 Symbolbild von 758139 auf Pixabay

Teublitz. Am Samstag, gegen 18.50 Uhr, warf ein bislang unbekannter Täter einen Gegenstand in einen in der Regensburger Straße aufgestellten Altkleidecontainer, welcher den Inhalt des Containers entzündete.

Weiterlesen

Ehrenabend der AWO - buntes Unterhaltungsprogramm

Junioren5 Bild: (c) Mike Welnhofer

​Seit 30 Jahren heißt es stets am 11. November OVI helau: Beim Faschingsauftakt und Ehrenabend der AWO Tanzgruppe Grün-Weiß Oberviechtach e.V. Die Grün-Weißen präsentierten zum Jubiläum über 100 junge Damen und 1 Herren ein tolles Unterhaltungsprogramm für Jung und Alt für die kommende Session 2020.

Weiterlesen

Bunte Laternen erhellten den Wald

Martinsfest_Waldkindergarten_Stefling Bild: (c) Fabian Kaiser

Nittenau/Stefling Ein wenig Licht ins Dunkel des Waldes gebracht. Der Johanniter-Waldkinderkarten Stefling hat eine Sankt-Martins-Feier vor einer besonderen Kulisse gefeiert.

Weiterlesen

Preis für die Realschule Neunburg

Neunburg-Realschule-Preis Ministerialbeauftragte Mathilde Eichhammer überreichte Direktorin Diana Schmidberger im Beisein der Schüler eine Urkunde für außergewöhnliche außerschulische Aktivitäten. Foto von Rudolf Hirsch

Neunburg v.W. Die Gregor-von-Scherr-Realschule unterstützt das Hilfsprojekt „Strahlende Kinderaugen Kenia", stellt Kunstwerke öffentlich aus und bietet neben dem Unterricht ein breit gefächertes Betätigungsfeld. Diese „außerschulischen Aktivitäten" hat das bayerische Kultusministerium nun belohnt.

Weiterlesen

Vernissage in der Stadthalle in Maxhütte-Haidhof

PF-Vernissage-2019 Erste Bürgermeisterin Dr. Susanne Plank (links), Brigitta Weigl (Mitte), Danuta Ciolek (rechts), (c) by Angelika Niedermeier, Stadt Maxhütte-Haidhof

Die Stadt Maxhütte-Haidhof lud ein in die Stadthalle zu einer Vernissage der beiden ortsansässigen Künstlerinnen Danuta Ciolek und Brigitta Weigl. Zahlreiche geladene Gäste folgten der Einladung, um die Kunst der beiden Ausstellerinnen zu bewundern.

Weiterlesen

Bürgerversammlung in Nittenau

Nittenau-Brgerversammlung-Asang Bürgermeister Karl Bley (links) stellte sich bei der Bürgerversammlung im Gasthaus Auburger den Fragen der Wirtshausbesucher. Foto von Rudolf Hirsch
Nittenau. Die Ortschaft Asang liegt am östlichsten Rand von Nittenau unmittelbar an der Grenze zum Landkreis Cham. In dem Dorf lebt es sich ruhig, man trifft sich im Dorfwirtshaus zum Stammtisch. Dem digitalen Zeitalter hinkt die 272 Einwohner zählende Altgemeinde Bodenstein allerdings hinterher. Die Internetnutzer brauchen dort viel Geduld. „Die Breitbandversorgung lässt zu wünschen übrig", bekam Karl Bley bei der Bürgerversammlung am Mittwoch im Gasthaus Auburger zu hören. Der Bürgermeister erklärte die Gründe. Weil sich in Asang und Bodenstein die Investionen für private Anbieter nicht rechnen, müsse der Staat einspringen. „Wir haben uns für das Bundesprogramm beworben", ließ Karl Bley wissen. Der Bund, der Freistaat, der Landkreis und die Stadt würden den Ausbau in einer Kofinanzierung realisieren.
Weiterlesen

Bei Gemeinderatssitzung über Erschließungspläne diskutiert

Schwarzenfeld-Gemeinderat Prokurist Winfried Legl vom Ingenieurbüro „Weiß“ in Neunburg v.W. (Mitte) berichtete bei der Marktratssitzung dem Bürgermeister und den Markträten über den Sachstand zur Erschließung des Gewerbegebiets „West“ in Schwarzenfeld.

Schwarzenfeld. In der Verlängerung der Hertzstraße im Gewerbegebiet „West" in Schwarzenfeld befinden sich noch gemeindeeigene Grundstücke, die bisher nicht erschlossen sind. Bei der Gemeinderatssitzung am Mittwoch im Rathaussaal stellte der Prokurist und Niederlassungsleiter des Ingenieurbüros Weiß (Neunburg v.W.), Winfried Legl, die Erschließungspläne vor.

Weiterlesen

Mit dem roten Bulli auf Abenteuer-Reise

P1010787 Fotograf Peter Gebhard im Gespräch mit Johannes Holler beim Grenzwirtshaus Gerstmeier in Friedrichshäng. Bild: (c) Ludwig Höcherl

​Schönsee. Von Istanbul durch das Schönseer Land bis zum Nordkap: Fotograf Peter Gebhard war mit seinem roten "Bulli", einem alten VW-Bus, auf einer langen Reise durch Europa unterwegs.

Weiterlesen

Bruck: Betreutes Wohnen im Ratskeller, Schulturnhalle wird saniert

Bruck-Burgermeister-Kaiser-Glomann Bürgermeister Hans Frankl zieht sich als Leiter des Standesamtes Bruck zurück. Seine Nachfolgerin wird Sigrid Kaiser (links). Gleichzeitig wird Claudia Glomann (rechts) neue Stellvertreterin.

Bruck. Mit großer Mehrheit lehnte der Marktrat den Vorschlag des Bürgermeisters und der Verwaltung zum Bau eines neuen Wertstoff- und Recyclinghofes in der Nittenauer Straße ab. Den meisten Räten war das Projekt zu teuer, sie schlagen stattdessen eine Umgestaltung des bestehenden Geländes in der Grubmühlstraße vor. Im Ratskeller soll ein Betreutes Wohnen entstehen, die marode Schulturnhalle wird saniert.

Weiterlesen

„Rauhnächte: Mysterienspiel in Burglengenfeld

Rauhnacht_Burglengenfeld_Foto-Albert-Memann Gerhard Schneeberger (2.v.re.) und seine Schauspieler-Kollegen zeigen in der Altstadt von Burglengenfeld ein Mysterienspiel in sieben Szenen. Foto: (c) Albert Meßmann

​Unterwegs mit der „Bluadigen Luzier", dem „Thammer mi'm Hammer" oder den „wilden Niklo": Unter dem Motto „Rauhnächte in der Oberpfalz" zeigen Stadtführer Gerhard Schneeberger und seine Schauspieler ein Mysterienspiel in sieben Szenen vor der Kulisse der historischen Altstadt von Burglengenfeld.

Weiterlesen

Närrische Weiber und eine Erinnerung an Resi Wolf

Nittenau-Weiberfasching5 Komitee-Vorsitzende Helga Proske schwang zum Faschingsauftakt mit Bürgermeister Karl Bley das Tanzbein.
Nittenau. „Grißt eich Gott ihr lieben Weiberleit, wenn`s ihr kommt`s ins Rathaus heit, dann is de fünfte Jahreszeit nimmer weit", reimte Bürgermeister Karl Bley zur Begrüßung des Nittenauer Weiberkomitees am Montag im Rathaus. Traditionell eröffneten Helga Proske und ihr Gefolge pünktlich um 11.11 Uhr die diesjährige Faschingssaison und zogen mit Musikbegleitung in das Bürgermeisterbüro ein. 
Weiterlesen

Jäger fordern von Landwirten "ausgeglichene Zusammenarbeit"

Jagerverein-Ehrungen Vereinsvorsitzender Hans Vornlocher (links) ehrte langjährige Mitglieder. Das Bild zeigt von links: Christian Reindl, OB Andreas Feller, Siegfried Lang, Johann Ippisch, Herbert Krauthann, Gerhard Reindl, Georg Forster, Armin Jehl und Johann Weller.
Schwandorf. „Die Achtung vor der Kreatur ist das Leitbild für unsere Jagd", betonte Hans Vornlocher bei seinen Gedanken zur Hubertusfeier. Dieses Ideal dürfe nicht dem Kommerz und der Gewinnmaximierung geopfert werden, sagte der Vorsitzende des Jägervereins St. Hubertus am Samstag in der Gaststätte des Tierzuchtzentrums.
Weiterlesen

Brand in Unterkunft

fire-2197606_1280
Teublitz. Am Sonntag, 10.11.2019, gegen 09:40 Uhr, brach in einem Zimmer einer Unterkunft für Asylbewerber in Koppenlohe ein Brand aus, welcher durch die 100 eingesetzten Einsatzkräfte der Feuerwehren Burglengenfeld, Winkerling, Meßnerskreith, Teublitz, Leonberg, Saltendorf, Münchshofen und Premberg gelöscht werden konnte. 
Weiterlesen

Kreistagsliste von B'90/Die Grünen steht

Kreisgrne_Wahl Auf den ersten acht Plätzen stehen diese Kandidaten für B'90/Die Grünen für den Kreistag. Die Wahlen leitete MdL Anna Tomann (rechts). Bild: (c) sir

Die Liste der Grünen für die Kreistagswahl steht. Am Samstagabend wurden die entsprechenden Weichen für diese Kandidatur gestellt. Zügig verliefen die von hoher Bürokratie geprägten Neuwahlen. Hohe Bürokratie: Es sei notwendig, dass alles korrekt ablaufe, da den Grünen ein rauer Wind ins Gesicht wehe, ließen einige Sprecher durchblicken.

Weiterlesen

Georg Schmid seit 50 Jahren Aktiver bei der Feuerwehr

4F178D2A-4A88-442E-9002-FDBEA433E4A1 Stellvertretender Landrat Joachim Hanisch (links) und Bürgermeister Martin Birner (rechts) ehrten Georg Schmid (Mitte) mit dem staatlichen Ehrenzeichen für 50 Jahre aktiven Feuerwehrdienst.

Neunburg v.W. 50 Jahre aktiver Feuerwehrmann: Ein solches Jubiläum war in der Vergangenheit nicht möglich. Mit der Anhebung der Altersgrenze änderte der Freistaat auch die Ehrenordnung für die aktiven Feuerwehrleute. Georg Schmid, Vorsitzender der Feuerwehr Neunburg v.W., erhielt nun als erster Aktiver im Landkreis die neue Verdienstnadel mit Urkunde für 50 Jahre aktiven Feuerwehrdienst.

Weiterlesen

Unfall auf dem Schießstand

702B5B7C-B868-4873-9EF1-C1E884470966

Winkellineal. Am 9 November 2019 nachmittags war ein 48-Jähriger mit zwei Bekannten in einem Schießstand in Winkerling. Als der Mann im Schießstand seine geladene Pistole aus dem Holster zog, kam er versehentlich mit dem Finger an den Abzug und es löste sich ein Schuss.

Weiterlesen

Bayerwald-Zauber und Harvester-Horror: TSV-Radler im Herbst-Abenteuer

3 Mittagsrast im romantischen Wald.

Ostbayern/Nittenau. Christina und Martin Rudhart verbrachten Ihren Herbst-Urlaub auf dem Mountainbike mit 462 km und 10.600 Höhenmetern in 8 Tagen. „Erkunde endlose Wälder, mächtige Bergrücken und sanfte Kuppen"! Das ist das Motto der neu geschaffenen „Trans-Bayerwald-Tour" für Mountain-Biker. Sie wurde vom Tourismusverband Ostbayern 2018 eröffnet. Die Beschilderung wurde im Frühjahr 2019 abgeschlossen.


Weiterlesen

Schwandorfer Dokumentarfilmpreis für "Früher oder später"

F1259792-8BE5-415C-8E2D-B0F130A1494A „Zwickl“-Organisatorin Anne Schleicher (rechts) überreichte den mit 250 Euro dotierten Schwandorfer Dokumentarfilmpreis an Regisseurin Pauline Roenneberg (Mitte) und Kamerafrau Zoë Schmederer (links).

Schwandorf. Für die Verleihung des ersten Schwandorfer Dokumentarfilmpreises standen drei lokale Beiträge zur Auswahl. Das Rennen machte der in Schönsee gedrehte Film „Früher oder später". Regisseurin Pauline Roenneberg war völlig überrascht.


Weiterlesen

50 Jahre Nikolaus-Aktion der Kolpingsfamilie Burglengenfeld

Kolping-Nikolaus Nikoläuse mit ihren Knechten: Die Kolpingsfamilie legt viel Wert darauf, dass sie in Gestalt des Bischofs Nikolaus, einer historisch belegten Person, auftreten und sich dadurch von der Phantasiegestalt des Weihnachtsmannes unterscheiden. Bild: (c) Harald Sippl

Die beliebte Nikolaus-Aktion der Kolpingsfamilie (KF) gibt es wohl schon länger, aber seit 1969 ist sie im Archiv der KF sauber dokumentiert. Seitdem sind stolze 4200 Hausbesuche bei rund 9600 Kindern verzeichnet.

 

Weiterlesen

Ausstellung zum Ersten Weltkrieg im MGH Maxhütte-Haidhof

Ausstellung-zum-Ersten-Weltkrieg Dr. Dario Vidojković ist der Geschäftsführer des Bezirksverbandes des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. und brachte die Ausstellung nach Maxhütte-Haidhof. Bild: (c) Stadt Maxhütte-Haidhof

​Ende Oktober wurde im MehrGenerationenHaus Maxhütte-Haidhof ein Vortrag über den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. angeboten.

Weiterlesen