1 Minuten Lesezeit (89 Worte)

15-Jähriger steckt in Wäscheschacht fest

Eine Hilfsaktion der "ungewöhnlichen Art" lief am Freitag (27.09.2013) in Geisenhausen (Kreis Landshut)  ab. Ein 15-Jähriger war in einem Wäscheschacht steckengeblieben.


Am Freitag gegen 18 Uhr wollte ein 15-Jähriger die Verstopfung in einem hauseigenen Wäscheschacht beseitigen. Er stieg dazu im ersten Obergeschoß in den Wäscheschacht und versuchte durch Treten die Verstopfung zu lösen.

Dabei rutschte er in den Schacht, blieb stecken und konnte sich aus eigener Kraft nicht mehr befreien.

 

Durch die alarmierte Feuerwehr wurde der 15-Jährige kontrolliert durch den Schacht hinab gelassen und konnte unverletzt geborgen werden.

Landshut: Keller brennt zum zweiten Mal
BMW während Trauerfeier attackiert