1 Minuten Lesezeit (135 Worte)

Auto bringt radelnden Jungen (9) zu Fall

Am Mittwoch, den 30.10.2013, wurde ein 9-jähriger Junge, der mit seinem Fahrrad in Vilsbiburg (Kreis Landshut) unterwegs war, von einem Auto touchiert und stürzte dabei.
Der 9-Jährige war, gegen 17.30 Uhr, mit seinem Fahrrad auf dem Nachhauseweg. Er fuhr auf der Pfründestraße in Richtung Ortsmitte, als ihn ein dunkler Pkw überholen wollte. Dabei kam es zu einer leichten Berührung zwischen dem Pkw und dem Rad des jungen Buben. Der Junge stürzte anschließend und zog sich dabei Schürfwunden an beiden Händen und am rechten Knie zu.

 

Bei dem Pkw soll es sich um einen dunklen Audi handeln. Dieser fuhr weiter, ohne sich um den Jungen zu kümmern. Ob dieser den Anstoß überhaupt bemerkte, ist bisher unklar.
Hinweise von Zeugen, welche den Unfall möglicherweise beobachtet haben, sollen sich bitte bei der Polizeiinspektion Vilsbiburg unter der 08741/9627-0 melden.

Defekter Fernseher ruft Rettungskräfte auf den Pla...
Halloween: Polizei passt auf