1 Minuten Lesezeit (189 Worte)

BMW auf Pendlerparkplatz abgefackelt

Während der Fahrzeugbesitzer im Urlaub weilte, setzte ein unbekannter Täter einen am Pendlerparkplatz Münchnerau in Landshut abgestellten BMW in Brand. Die Kripo Landshut hat die Ermittlungen wegen vorsätzlicher Brandstiftung übernommen. Der Schaden wird auf 20.000 Euro geschätzt.
Ein aufmerksamer Mitteiler informierte am Freitagvormittag (06.12.2013) die Polizei über ein am Pendlerparkplatz an der Anschlußstelle A92 Landshut-West stehendes Auto mit zerbrochener Scheibe und verrußtem Innenraum. Die Streife der Polizeiinspektion Landshut fand einen weißen BMW mit eingeschlagener Seitenscheibe und Brand- bzw. Rußschäden im Innenraum vor.


Erste Ermittlungen ergaben, dass der Landshuter Fahrzeugbesitzer sich seit Monatsbeginn im Urlaub befindet und sein Auto versperrt am Pendlerparkplatz abgestellt hatte.

Die Ermittlungen wegen vorsätzlicher Brandstiftung übernahm der Kriminaldauerdienst der Kripo Landshut. Bei der Spurensicherung fanden sich Hinweise auf eine leichtentzündliche Flüssigkeit und eine Zündquelle. Der Fahrzeuginnenraum ist verrußt und der Fahrersitz hat zudem Brandschäden. Der Schaden wird derzeit auf 20.000 Euro geschätzt.

 

Jetzt bittet die Kriminalpolizei um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer hat in der Zeit vom 01.12. - 06.12.2013 auf dem Pendlerparkplatz an der A92 - Anschlußstelle Landshut West - verdächtige Wahrnehmungen diesbezüglich gemacht? Die Kripo Landshut ist unter der Telefonnummer 0871/92 52-0 erreichbar.

Pech beim Fensterln
Hubschrauber stürzt ab: Pilot (73) unverletzt