1 Minuten Lesezeit (136 Worte)

Vorfahrtsfehler endet tödlich

Zu einem Zusammenstoß mit tödlichen Folgen für einen Kradfahrer kam es am Nachmittag des Freitag (10.01.2014) in Adlkofen, Landkreis Landshut. Am Freitagnachmittag gegen 14.00 Uhr bog ein 17-jähriger Mann an der Einmündung zur Kreisstraße 3 in Richtung Landshut nach links ab. Dabei übersah er vermutlich eine aus Richtung Landshut kommende und vorfahrtsberechtigte 19-jährige Pkw-Fahrerin. Bei dem Zusammenstoß erlitt der 17-Jährige so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.Die junge Pkw-Fahrerin kam mit einem schweren Schock in ein Krankenhaus. Zur Klärung der genauen Unfallursache ordnete die Staatsanwaltschaft Landshut die Hinzuziehung eines Kfz-Sachverständigen an.

Aufgrund des Verkehrsunfalls entstand an beiden Fahrzeugen Totalschaden. Die Schadenshöhe wird auf insgesamt 3.500 Euro geschätzt. Für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme war die Kreisstraße für etwa drei Stunden komplett gesperrt. Durch mehrere eingesetzte Feuerwehren wurde der auflaufende Verkehr von der Unfallstelle abgeleitet.

Auto hob ab: Lebensgefährliche Verletzungen
Schulausflug: Bus begann zu brennen