1 Minuten Lesezeit (187 Worte)

Banküberfall in Landshut

Am Montag (02.02.2015) gegen 14.10 Uhr überfiel ein bewaffneter Täter ein Geldinstitut in der Savignystraße in Landshut. Der Täter flüchtete in unbekannte Richtung.Gegen 14.00 Uhr betrat der bewaffnete Täter die Bank in der Savignystrasse. Der bislang unbekannte Mann bedrohte eine Bankkundin und forderte dann unter Vorhalt einer Schusswaffe von den Bankangestellten die Herausgabe von Bargeld. Dieser Forderung kamen die Bankangestellten nach und händigten dem Mann Bargeld im vierstelligen Eurobereich aus. Anschließend flüchtete der unbekannte Mann zu Fuß in Richtung Stadtpark.

Eine von der Einsatzzentrale beim Polizeipräsidium Niederbayern eingeleitete Fahndung nach dem Täter verlief bislang erfolglos. An der Fahndung waren mehrere Streifenbesatzungen, Hundeführer und ein Polizeihubschrauber beteiligt.

Die Kripo Landshut hat die weitere Bearbeitung des Falles übernommen. Die Ermittler hoffen nun auch auf Hinweise aus der Bevölkerung. Wer hat den Vorfall beobachtet oder kann Hinweise zu dem bislang unbekannten Täter geben? Hinweise bitte an die Kripo Landshut unter der Tel.-Nr. 0871/9252-0 oder an jede andere Polizeidienststelle.

Der Mann wird wie folgt beschrieben:

Männlich, ca. 185 cm groß, feste Statur, trug eine rot-schwarze Regenjacke, einen blauen Pullover, schwarze Hose und braune Schuhe, trug eine schwarze Sonnenbrille und führte eine Schusswaffe mit.
Pfeilattacke auf Wildschwein: PETA setzt Belohnung...
Ebermannsdorf: Einbrecher drang durch Terrassentür...