1 Minuten Lesezeit (135 Worte)

Schulbus erwischt 13-Jährigen am Fuß

Schulbus erwischt 13-Jährigen am Fuß

Das hätte wahrlich schlimmer ausgehen können! Bei einem Unfall am Dienstag (10.03.2015) gegen 13.10 Uhr in der Jürgen-Schumann-Straße in Landshut wurde ein 13-jähriger Schüler  mittelschwer verletzt. Ein Schulbus überrollte seinen Fuß.

 

Dichtes Gedränge wartender Schüler vor der Anfahrt des Schulbusses ist zwar an der Tagesordnung, jedoch ereignete sich in diesem Zusammenhang vor dem Hans-Leinberger-Gymnasium ein folgenschwerer Unfall. Der 13-Jährige stand ganz vorne in der Warteschlange. Er konnte dem Druck in dem Gedränge nicht mehr standhalten und fiel im Bereich der Bushaltebucht vom Gehweg auf die Straße.

Der Fahrer des Schulbusses konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren. Glücklicherweise wurde bei dem Vorfall „nur“ der Fuß erfasst, laut Polizeibericht hätte das Ganze weitaus schlimmer ausgehen können. Der verletzte 13-Jährige musste mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Polizei hat die Ermittlungen hinsichtlich einer fahrlässigen Körperverletzung aufgenommen.

Senior (77) stürzt mit E-Bike
Ehepaar bei Unfall getötet