1 Minuten Lesezeit (183 Worte)

Tödlicher Verkehrsunfall zwischen Wörth an der Isar und Postau

Tödlicher Verkehrsunfall zwischen Wörth an der Isar und Postau

Symbolbild: (c) by_mh.grafik_pixelio.de.png

Am 17.02.2017 gegen 23 Uhr kam es auf der Wörther Straße in Fahrtrichtung Postau, ca. 800 Meter vor dem Ortsschild, zu einem alleinbeteiligten Verkehrsunfall mit Todesfolge.

Ein 35-jähriger Mann kam aus bislang unbekanntem Grund, mit seinem weißen 1er BMW, linksseitig von der Straße ab und kollidierte mit einem Baum. Durch den Unfall wurde unter anderem das Lenkrad auf die Fahrbahn geschleudert. Eine unbeteiligte Verkehrsteilnehmerin befuhr um kurz nach 23 Uhr eben diese Straße. Sie bemerkte einen Schlag an ihrem Fahrzeug. Dabei handelte es sich um das Lenkrad des verunfallten Mannes. Sie hielt an, bemerkte den Pkw und wählte augenblicklich den Notruf.
Rettungsdienst, Notärztin, Feuerwehr und Polizei begaben sich sofort zur Unfallstelle. Bei der Person, die es aus dem Fahrzeug geschleudert hatte, konnte gegen 23:30 Uhr, von der Notärztin, leider nur noch der Tod festgestellt werden. Das Fahrzeug war nach dem Aufprall derart deformiert, dass dieses in zwei Teilen vom Abschleppdienst geborgen werden musste.
Der angefahrene Baum wurde durch die Feuerwehr vor Ort gefällt. Dieser war teilweise entwurzelt gewesen.
Nach jetzigem Erkenntnisstand ist eine Fremdeinwirkung als Unfallursache auszuschließen. 
Der Sachschaden wird auf 22 000 Euro geschätzt.

Über Schuleinschreibung informiert
Pkw angefahren und geflüchtet