2 Minuten Lesezeit (464 Worte)

5200 Teilnehmer bei Malwettbewerb

5200 Teilnehmer bei Malwettbewerb

Insgesamt beteiligten sich 5200 Schüler/-innen am Malwettbewerb 2016: Das Donau-Einkaufszentrum Regensburg stellt 213 Preisträger/-innen und 1500 Werke vor.

Kohlestift statt Cursor, Pinsel statt Trackpad, Farbschwamm statt „Wischer“ auf dem Touchscreen… Beim regionalen Malwettbewerb  gelingt es engagierten Pädagogen mit nachhaltigem Erfolg, junge Talente zu entdecken und für kreative Ausdrucksmittel zu gewinnen. Für diese erstaunliche Resonanz und Konstanz steht der bereits 1968 geprägte Name: „Regensburger Jugend malt und zeichnet“.

Mehr als 5200 Bilder und Zeichnungen wurden heuer von verschiedenen Schulen eingereicht und 1500 besonders gelungene „Kunststücke“ von der Jury für die öffentliche Präsentration ausgewählt. Zu sehen sind sie vom 22. Juni bis 9. Juli auf der zentralen Ausstellungsfläche im Donau-Einkaufszentrum Regensburg, das sich einmal mehr in die größte Galerie der Region verwandelt.

Besonders freuen kann sich Hannah Schulz (Klasse 10 f/Staatliche Realschule Neutraubling), deren Motiv das Plakat zum Wettbewerb 2016 prägt. Im Rahmen der Aktion - gemeinsam getragen von den Kaufleuten  im Donau-Einkaufszentrum, dem Kulturreferat der Stadt Regensburg  und dem Berufsverband Bildender Künstler (Niederbayern-Oberpfalz) - erhalten insgesamt 213 Preisträger/-innen Urkunden bzw. Einkaufsgutscheine. Diese Anerkennungen  werden von Oberbürgermeister Joachim Wolbergs und Center-Geschäftsführer Thomas Zink persönlich überreicht.

Erfreulich und vielversprechend ist die hohe Zahl an ausgezeichneten Arbeiten aus den 1. - 4. Klassen, die sich erfahrungsgemäß auch in den Folgejahren gern beteiligen. Sie allein stellen 89 Preisträger/-innen. Dichtauf folgen mit 71 Exponaten die Stufen 5 – 7, während die Klassen 8 – 10 mit 39 Motiven bei der Preisvergabe vertreten sind. Hinzu kommen 13 Beiträge aus 11. und 12. Klassen.

2018 ist das halbe Jahrhundert voll

Dies belegt jene Breitenwirkung, die den Initiatoren um Max und Dr. Johann Vielberth von Anfang an am Herzen lag. Engagierte Förderer, Kulturpolitiker und Lehrkräfte wollten den Bürgern den Wert der musischen Erziehung für die Persönlichkeitsbildung buchstäblich vor Augen halten. Dazu gehört natürlich nicht zuletzt die Musik: Die Abschlussveranstaltung wird deshalb wieder von der Big-Band des Albrecht-Altdorfer-Gymnasiums und des Regental-Gymnasiums Nittenau begleitet.

Nach 48 Jahren und Hunderttausenden von Einsendungen zählt der Regensburger Malwettbewerb auch im europäischen Maßstab zu den wirkungsvollsten Programmen dieser Art. Erlebbar wird die Begeisterung der Mitwirkenden, ihrer Familien und Freunde stets beim Finale vor großem Publikum. „Wir freuen uns sehr darüber, mit unseren Partnern und der Jury Jahr für Jahr mehrere hundert Gäste zum Ausstellungsauftakt begrüßen zu können“, so Katharina Spitzner und Thomas Zink vom Center-Management. „Viele Preisträger/-innen werden die gewonnenen Einkaufsgutscheine sicherlich nutzen, um sich mit Papier, Pinsel und Farben einzudecken – für weitere kreative Beiträge zum Malwettbewerb. In zwei Jahren können wir dann gemeinsam das 50jährige Jubiläum feiern.“

www.donaueinkaufszentrum.de

 

Die Jury:

Ludwig Bäuml

Stefan Bircheneder

Karin Cabarth

Claudia Graf

Verena Graf

Ulrike Heß

Peter Hofmarksrichter

Rosa Hutterer

Harald Klinger

Julia Knorr

Helmut Knyrim

Franz Kreuzer

Ingrid Lachauer

Maria Lindner

Maresa Müller

Elisabeth Neft

Margaritha Ruckdäschel

Dr. Herbert Schneidler

Gerd Temporale

Peter Tezzele

Max Vielberth

Ute Weidinger

Julia Wolff

Renate Zimmerer

Staatsministerin Huml: Pflegebedürftige langfristi...
Zu schnell im Starkregen: Unfall auf A 6

Ähnliche Beiträge