1 Minuten Lesezeit (105 Worte)

Festakt zur Wiedereröffnung der Steinernen Brücke

Festakt zur Wiedereröffnung der Steinernen Brücke
Regensburg. Mit einem Festakt im Salzstadl wurde am Sonntag die "Steinerne Brücke", das mittelalterliche Wahrzeichen der Stadt, nach mehrjähriger Sanierungszeit wieder eröffnet.
 
Anzeige
 
 
Mit dem Regensburger Landwehrmarsch wurden die Gäste  im Brücksaal des Salzstadls begrüßt, ehe zum feierlichen Anlass Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer und Finanzminister Albert Füracker sprachen. Weitere Reden hielten  Christine Schimpfermann, Planungs- und Baureferentin der Stadt, sowie Klemens Unger, Kulturreferent.
 
 
Das Regensburger Wahrzeichen ist pünktlich zum Welterbetag wieder offen: Wie die Sanierung umgesetzt wurde und welche Erfahrungen dabei gemacht wurden, darüber informierte eine Ausstellung im Besucherzentrum Welterbe Regensburg im Salzstadel. Flankiert wurde die Schau von „Brückenbildern“ der Sonntagsmaler und diversen Führungen. 
 
Schwerstverletzter Beifahrer (22) nun verstorben
Wer frackt, versündigt sich