1 Minuten Lesezeit (173 Worte)

Mann rast ungebremst gegen ausgestellten PKW eines Fahrzeughändlers

Mann rast ungebremst gegen ausgestellten PKW eines Fahrzeughändlers

Regensburg. An der Kreuzung Pilsen Allee und der Donaustaufer Straße kam es am Freitag, 29.06. gegen 19:30 Uhr, zu einem schweren Unfall. Ein Mann verlor plötzlich und unvermittelt die Kontrolle über sein Ford und schleuderte in das Gelände eines Gebrauchtfahrzeughändler.

Anzeige

 

 

Mehrere Arbeiter des PKW-Händlers hörten den ohrenbetäubenden Knall und eilten gleich zur Unfallstelle. Der Fordfahrer war wohl aus gesundheitlichen Gründen von der Fahrbahn abgekommen und frontal gegen ein Fahrzeug des Autohändlers geprallt. An beiden Autos entstand hoher Schaden. Die Mitarbeiter des Autohändlers schilderten, wie sie den Mann anschließend versuchten zu reanimieren. Dies war glücklicherweise auch von Erfolg gekrönt. Auch ein Rettungshubschrauber landete und brachte einen Notarzt zur Unfallstelle. Mithilfe der Berufsfeuerwehr, Kameraden der Feuerwehr Donaustauf die zufällig an die Unfallstelle kamen, konnte der Mann schlussendlich stabilisiert werden und mit einem RTW in ein Krankenhaus transportiert werden. Aktuell laufen noch die Unfallaufnahme-Arbeiten der Polizei.

Ein Ersthelfer von der Imbissbude berichtet erschreckende Details: Der Unfall ereignete sich im Feierabendverkehr, doch anstatt zu helfen, fuhren viele hundert Autofahrer an der Unfallstelle einfach vorbei.
SSV Jahn Regensburg gewinnt 1. Testspiel gegen TB/...
Schwer verletzter Motorradfahrer ins Klinikum Ambe...