Donnerstag, 27. Juni 2019
ANZEIGE
Anzeige
Anzeige

PR-Reportage

13. Juni 2019
Schwandorf
Reportage
Schwandorf. So beginnen sonst eigentlich nur schöne Träume. Eine Tür öffnet sich und vor einem erstreckt sich, soweit das Auge schweifen kann, ein grünes und blühendes Land mit viel Wasser dazwischen. Fröhliche Menschen jeden Alters sausen umher, ver...
09. Juni 2019
Wackersdorf
Reportage
Wackersdorf. Von Freitag, 5. Juli, bis Sonntag, 7. Juli, findet in Wackersdorf das mittlerweile 16. Bürgerfest statt. Vor der Sporthalle und um das Mehrgenerationenhaus erwarten Besuche rund Gäste ein abwechslungsreichen Live-Musik-Programm und ...

Aktuell

22. Juni 2019
Regensburg
Top-Thema
Polizei
Region
Regensburg. Per E-Antrieb sind einige der Regensburger Gendarmen mittlerweile unterwegs. Das Projekt „Stark für Regensburg" mit Schwerpunkt hoher Polizeipräsenz stellt auch ein modernes und zeitgemäßes Einsatzmittel dar. Neben dem...

Anzeige

Anzeigen Ostbayern-Profis

1 Minuten Lesezeit (190 Worte)

Zöllner überführen Zigarettenschmuggler

Zöllner überführen Zigarettenschmuggler

Wernberg-Köblitz/Regensburg. Vor kurzem gelang es den Zöllnern der Kontrolleinheit Verkehrswege Wernberg-Köblitz des Hauptzollamts Regensburg bei zwei Aufgriffen insgesamt ca. 28.000 Stück unversteuerte Zigaretten sicher zu stellen.

Anzeige (Kreis Schwandorf)

Anzeige

 

 

Im ersten Fall überprüften die Beamten auf einem Autobahnparkplatz nahe Waidhaus einen aus Tschechien kommenden, mit mehreren Personen besetzten Kleinbus.

Da sich jedoch bei der Überprüfung des Fahrzeugs und der Reisenden Unregelmäßigkeiten zeigten, wurde der Transporter zur genauen Kontrolle in eine Halle gebracht.

Zunächst fanden die Zöllner acht Stangen Zigaretten unter dem Beifahrersitz, 24 in Plastiktüten verpackte Stangen waren im Fahrgastraum unter Lebensmitteln und Kleidungsstücken verborgen. Versteckt hinter den Seitenverkleidungen des Fahrgast- sowie Laderaums befanden sich weitere 56 Stangen Schmuggelzigaretten.

Im zweiten Fall zogen die Zöllner aus Wernberg-Köblitz einen aus Südosteuropa kommenden Lkw nahe Waidhaus aus dem fließenden Verkehr und führten bei dem Fahrzeug in einer nahe gelegenen Halle eine Röntgenkontrolle durch.

Da bei der Ladung Abweichungen sichtbar wurden, öffneten die Zöllner die Plane und fanden ein mit schwarzer Folie umwickeltes Paket vor, der Inhalt: 10.000 Stück Schmuggelzigaretten.

Die Beamten stellten in beiden Fällen das Schmuggelgut sicher und leiteten entsprechende Steuerstrafverfahren ein.

Der verhinderte Steuerschaden beläuft sich auf ca. 4.500 €.

Basar-Team Bernhardswald spendet für Johanniter-Ki...
Konzert OLD FOLKS im Felsenkeller

 

_____________________

Anzeige

Wer ist online?

Aktuell sind 2553 Gäste und keine Mitglieder online

Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok