1 Minuten Lesezeit (130 Worte)

"Probefahrt" endet an Baum

"Probefahrt" endet an Baum

Am 02.09.15, gegen 20.30 Uhr, trafen sich ein 18-Jähriger aus Fensterbach und ein 26-Jähriger aus Schwarzenfeld auf dem Parkplatz eines Supermarktes. Da der „Schwarzenfelder“ mit dem Fahrwerk seines VW Polos Probleme hatte, bot sich der „Fensterbacher“ für eine Probefahrt an. Bei der Sprtiztour verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug fuhr über eine Verkehrsinsel sowie eine Buschreihe und prallte gegen einen Baum.

Wie bei der Unfallaufnahme durch die Polizei mit einem Alkoholtest festgestellt wurde, hatte der Fahrer über 1,8 Promille und war nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis. Beim Fahrer wurde deshalb eine Blutentnahme durchgeführt.

 Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 10.000 Euro und den Fahrer erwartet nun eine Strafanzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahren ohne Fahrerlaubnis. Gegen den Halter wird ermittelt, weil er das Fahren ohne Fahrerlaubnis zuließ.

Katja Stuber erkrankt: Crudo Amor muss verschoben ...
Auffahrunfall an Ampel