1 Minuten Lesezeit (170 Worte)

Silo-Lkw mit Aluminiumsulfat-Granulat kippt

Silo-Lkw mit Aluminiumsulfat-Granulat kippt

Symbolbild: Maren le Ber, pixelio.de

Am 07.11.2017, 05.35 Uhr, war ein 29jähriger Lkw-Fahrer aus dem Landkreis Tirschenreuth mit seinem Silo-Lkw auf der Kreisstraße SAD 3 unterwegs. Bei Irrenlohe kam er offenbar aus Unachtsamkeit nach rechts in das aufgeweichte Bankett. Der Lkw sank dort ein, so dass es dem Lkw-Fahrer nicht mehr gelang, sein Fahrzeug auf die Straße zurückzulenken. Nach ca. 35 m kippte der Lkw nach rechts in ein Feld und kam auf der rechten Seite zum Liegen. Geladen hatte das Silo-Fahrzeug ca. 26 t Aluminiumsulfat-Granulat. Hierbei handelt es sich um KEIN Gefahrgut.

Der  Lkw-Fahrer blieb dabei unverletzt, an seinem Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro. Der Schaden am Bankett und dem Feld beträgt ca. 2.000 Euro. An der Unfallstelle waren die FFW Schwarzenfeld und die FFW Frotzersricht eingesetzt. Sie banden ausgelaufenen Kraftstoff auf der Fahrbahn.

Die Bergung des Silo-Lkw gestaltete sich schwierig und zog sich bis gegen Mittag hin. Da auch noch eine unbekannte Menge Kraftstoff in das Feld ausgelaufen war, wurde das LRA Schwandorf hinzugezogen.

„Fahrendes Schmuggelversteck“ für Zigaretten
Sturmböe löst Bauwanne von Krangabel: Arbeiter ver...