1 Minuten Lesezeit (168 Worte)

Unachtsamkeit führt zu hohem Sachschaden

Unachtsamkeit führt zu hohem Sachschaden

Symbolbild:(C) Jens Bredehorn, pixelio.de  - Schwarzenfeld. Am Samstagmittag kam es im Neubaugebiet in Schwarzenfeld im dortigen Sportplatzweg zu einer kleineren „Explosion“ in einer Doppelgarage. Durch den Knall wurde die Nachbarschaft auf den Vorfall aufmerksam und informierte die Rettungskräfte.

Der entstandene Schwellbrand konnte von der FFW Schwarzenfeld unter Einsatz von Atemschutzträgern schnell gelöscht werden.

Wie die ersten Ermittlungen ergaben, hatte der Hauseigentümer offenbar aus Unachtsamkeit nicht vollständig abgekühlte Grillkohle in die Garage gebracht, diese in einem sogenannten Anzündkamin gelagert und hatte anschließend mit seiner Familie das Haus verlassen.

Die Kohlereste entfachten einen Schwellbrand in einem Regal, auf welchem unter anderem kleinere Gaskartuschen gelagert wurden. Durch die Hitzeentwicklung explodierten diese Kartuschen.

Der Druck der Explosion war so groß, dass beide Sektionaltore nach außen gebogen wurden, zudem wurde die hintere Zugangstüre der Garage aus der Verankerung gerissen und nach außen geschleudert.

Neben mehreren gelagerten Kleingeräten wurde zudem der abgestellte Pkw in Mitleidenschaft gezogen. Die komplette Doppelgarage wurde stark verrußt. Verletzt wurde niemand, der entstandene Sachschaden liegt vermutlich im unteren fünfstelligen Bereich.

Internationales Nachwuchs-Turnier: Pokal geht an S...
Peter Autschbach - ungeplanter Auftritt als Solist