1 Minuten Lesezeit (296 Worte)

Freie Wähler

Freie Wähler

Schwarzenfeld. Landesvorsitzender Hubert Aiwanger habe ihn gebeten, noch einmal für den Landtag zu kandidieren. Und Joachim Hanisch selbst ist überzeugt davon, dass er den Freien Wählern Stimmen bringen werde. Deshalb stellte sich der Landtagsabgeordnete aus Bruck bei der Nominierungsversammlung am Montag in der Miesberg-Gaststätte erneut zur Wahl.

Weil auch Kreisvorsitzender Jürgen Neuber den Hut in den Ring warf, kam es zu einer Kampfabstimmung um die Direktkandidatur. Sie fiel überraschend deutlich mit 28 zu 5 für den amtierenden Abgeordneten Joachim Hanisch aus. Der unterlegene Jürgen Neuber bedauerte, dass sich die Delegierten nicht zu einem Generationswechsel haben entscheiden können. Er hätte sich eine erfolgreiche Kandidatur zugetraut, weil er nach 17-jähriger Erfahrung in der Kommunalpolitik die „Grundvoraussetzungen für einen Freien Wähler“ mitbringe.

Der Kreisvorsitzende forderte die politischen Weggefährten auf, zu den Ursprüngen der Bürgerbewegung zurückzukehren. Die „Freien Wähler“ würden in der Öffentlichkeit und auch in den eigenen Reihen zunehmend als Partei wahrgenommen und nicht mehr als unabhängige Gruppierung. Jürgen Neuber gab selbstkritisch das Versäumnis zu, ausreichend den Kontakt zu den Ortsverbänden gesucht zu haben.

Einziger Bewerber für das Bezirkstags-Direktmandat war Richard Tischler, der einstimmig gewählt wurde. Der Pfreimder Bürgermeister war vor fünf Jahren bereits Listenkandidat für den Bezirkstag und bewirbt sich nun um das Direktmandat im Stimmkreis Schwandorf. Die Freien Wähler haben derzeit zwei Sitze im Bezirkstag und wollen diese sichern. 

Wackersdorfs stellvertretender Bürgermeister Thomas Neidl leitete die Versammlung und ließ auch die sieben Delegierten für die Nominierungsversammlung, am 09. April, in Schwandorf wählen. Joachim Hanisch (Bruck), Hans Beck (Bruck), Richard Tischler (Pfreimd), Christian Tröster (Pfreimd), Peter Neumeier (Schwarzenfeld), Albert Meier (Pfreimd) und Dieter Jäger (Schwandorf) werden bei der Nominierung der Listenkandidaten dabei sein. Die Freien Wähler schicken dabei Alfred Jäger (Wackersdorf, Landtag) und Maria Schlögl (Wernberg, Bezirkstag) ins Rennen. Diese Empfehlung sprachen die Delegierten am Montag einstimmig aus. 

KAB sammelt alte Handys
Erster Waffensachkundelehrgang 2018