Anzeige
Eichenlaub Saltendorf  Landesmeister mit Luftgewehr - Auerhahn Steinberg  erneut Landesligameister mit Luftpistole

Eichenlaub Saltendorf Landesmeister mit Luftgewehr - Auerhahn Steinberg erneut Landesligameister mit Luftpistole

3 Minuten Lesezeit (552 Worte)

Die zweite Mannschaft von Eichenlaub Saltendorf holte den Landesmeistertitel im Oberpfälzer Schützenbund mit dem Luftgewehr in der abgelaufenen Saison. Mit einer Top-Besetzung trat das Team aus dem Gau Burglengenfeld beim siebenten Durchgang gegen Freischütz Karmensölden an und konnten alle fünf Einzelpunkte erringen.

Dabei konnten Stefan Aichinger und Florian Neumann mit jeweils 390 Ringen eine Top-Leistung erringen. Mit den Schützen Daniel Pöllmann, Katharina Hiebl, Florian Neumann, Stefan Fichtinger und Therese Ehrenstrasser holte die Mannschaft den Landesmeistertitel deutlich vor der SG Thumsenreuth. Beide Teams werden um den Aufstieg in die Bayernliga antreten.

Ergebnisse:

Karmensölden - Saltendorf 0:5 0:1, Treffelstein - Thumsenreuth 1:4 0:1, Mehlmeisel - Kastl 1:4 0:1; Neumühle - Schwarzenfeld 1:4 0:1.

Abschlusstabelle

  1. Eichenlaub Saltendorf, 34:1, 7:0;
  2. SG 1898 Thumsenreuth, 20:15, 5:2;
  3. SG Schwarzenfeld, 20:15, 5:2;
  4. Freischütz Karmensölden, 17:18, 4:3;
  5. Einigkeit Hubertus Kastl, 17:18, 4:3;
  6. SG 1925 Neumühle, 14:21, 2:5;
  7. SG Mehlmeisel, 12:23, 1:6;
  8. Drachenfels Treffelstein, 6:29, 0:7.

 

Landesliga Mannschaftsmeister des OSB wurde das Luftpistolenteam von Auerhahn Steinberg mit Roman Schneider, Konrad Schneider, Stefan Kupillas und Herbert Hartl (v. links). Ligaleiter Peter Lugbauer (links) und Landessportleiter Ludwig Mayer (rechts) nahm die Siegerehrung vor.

Wie im Vorjahr konnten die Luftpistolenschützen von Auerhahn Steinberg den Meistertitel mit der Luftpistole in der Landesliga des Oberpfälzer Schützenbund holen. Die aus dem Gau Schwandorf stammenden Schützen erzielten nach sieben Wettkämpfen 30:5 Einzelpunkte und 7:0 Mannschaftspunkte. Zum Sieg in der abgelaufenen Saison haben Roman Schneider, Konrad Schneider, Stefan Kupillas und Herbert Hartl beigetragen. Im siebenten Durchgang trat das Steinberger Team gegen Gemütlichkeit Mauth an und gewannen souverän mit 4:1 Punkten.

Besonders Konrad Schneider und Stefan Kupillas überzeugten mit jeweils 367 Ringen. Am Ende reichte es zum Turniersieg. Die SG Thumsenreuth wurden Vizemeister. Ausscheidungswettkämpfe werden über den Aufstieg in die Bayernliga bestimmen.

 

Luftpistole:

Saltendorf - Neumühle 3:2 1:0, Mauth - Steinberg 1:4 0:1, Treffelstein - Großalbershof 1:4 0:1; Bruck - Thumsenreuth 4:1 1:0.

Abschlusstabelle

  1. Auerhahn Steinberg, 30:5, 7:0;
  2. SG 1898 Thumsenreuth, 22:13, 5:2;
  3. Tell-Eichenlaub Bruck, 21:14, 4:3;
  4. Germania Großalbershof, 19:16, 4:3;
  5. Eichenlaub Saltendorf, 16:19, 4:3;
  6. SG 1925 Neumühle, 15:20, 3:4;
  7. Gemütlichkeit Mauth, 10:25, 1:6;
  8. Drachenfels Treffelstein, 7:28, 0:7.

Elisabeth Schreyer, Brigitte Brunner, Ernst Adler, Christa Irlbacher, Monika Mückl, Max Mückl, Herta Zeiler, Jubilarin Rosi Lautenschlager, Fred Lautenschlager und OSB Präsident Franz Brunner gratulierten zum Jubiläum (v. links).

Ein Zeitungsinserat stellte 1991 die Weichen für das Berufsleben von Rosemarie Lautenschlager. In der neu eingerichteten Geschäftsstelle im Landesleistungszentrum in Pfreimd stellte sie sich damals bei Vizepräsident Günther Dinnebier und Landessportleiter Max Mückl vor, wenige Tag danach trat sie dort ihre Arbeit an. Zuverlässig führt sie seitdem mit ihren beiden Kolleginnen die Geschäftsstelle des Oberpfälzer Schützenbundes. Mit ihren Mitarbeiterinnen Elisabeth Schreyer und Christa Irlbacher sorgen die drei Frauen seit fast zwei Jahrzehnte für ein engagiertes Team im OSB.

Ein abwechslungsreiches Betätigungsfeld stellte sie immer wieder vor neue Herausforderungen, die sie mit Bravour lösen konnte. Dabei muss sie sich immer wieder den veränderten Aufgaben stellen. Die Nähe zu den Schützen macht ihr immer noch Spaß im 30.000 Mitglieder starken Verband.

Wenn man sie erzählen hört, sind die 25 Jahre wie im Flug vergangen. In einer Laudatio lobte Präsident Franz Brunner ihr Wirken für den Oberpfälzer Schützenbund und stellte ihr großes Engagement, ihre ständige Bereitschaft und ihren freundlichen Umgang mit allen Mitarbeitern, Funktionären und Mitgliedern heraus. Er dankte mit einem Präsent, wünschte Gesundheit und noch viele tatkräftige Jahre zum Wohle der Oberpfälzer Schützen.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

26. September 2020
Schwarzenfeld. Eine 55-jährige Frau aus Fensterbach wurde am Donnerstag, 15.15 Uhr, beim Spazierengehen im Wald bei Schwarzenfeld von einem unbekannten Hund gebissen. ...
25. September 2020
Schwandorf. Was bewegt die Schwandorfer Bürger*innen und wie zufrieden sind die Unternehmen am Standort Schwandorf? Das möchte die Wirtschaftsförderung der Stadt Schwandorf durch eine Bürger- und Unternehmensbefragung in Erfahrung bringen.&...
25. September 2020
Teublitz. Am 24.09.2020, gegen 14.25 Uhr kam es auf der Kreisstraße SAD 1 zum Zusammenstoß zweier Pkw. Eine 55-jährige Skoda-Fahrerin wollte von der SAD 1 nach links auf die Autobahn A 93 abbiegen. Dabei übersah sie eine...
25. September 2020
Maxhütte-Haidhof. Die Stadt Maxhütte-Haidhof möchte zusammen mit den Stadtwerken in den nächsten Jahren möglichst viel grünen Strom auf betriebseigenen Einrichtungen erzeugen. ...
24. September 2020

Im kleineren Rahmen fand die erste Stunde der Seniorengymnastik statt. 

24. September 2020
Was brauchen wir, um Schokolade herzustellen? Wo wachsen Kakaobäume? Wie sieht ein Kakaoschote aus? All diese Fragen wurden den Kindern beantwortet: Im Rahmen der „Fairen Wochen" durften die Kinder des Kinderhauses Zum Guten Hirten in Pirkensee den W...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

25. September 2020
Amberg. Ein ungewöhnlicher Kunde betrat am Donnerstagabend die Filiale eines Schnellrestaurants in der Fuggerstraße und wollte nicht mehr gehen, wie ein Angestellter der Polizei scherzend mitteilte. Das war dem Hund auch nicht zu verdenken,...
21. September 2020
Amberg-Sulzbach. Es sind noch immer vor allem Frauen, die ihre Erwerbstätigkeit unterbrechen, um Kinder zu erziehen oder ihre Angehörigen zu pflegen. Um Frauen beim Wiedereinstieg ins Berufsleben zu unterstützen, findet am Mittwoch, 30. Septembe...
20. September 2020
Hahnbach. Am Samstagnachmittag kam es beim Betreiben einer Feuerstelle im Freien zu einer Stichflamme, durch die ein junger Mann lebensgefährliche Verletzungen erlitt. Der Verletzte wurde in eine Fachklinik eingeliefert....
16. September 2020
Illschwang/Ödputzberg. Am Dienstagabend, gegen 18.30 Uhr, war ein 46-jähriger Landwirt auf einem Acker bei Ödputzberg mit dem Ausbringen von Mist beschäftigt, als er eine starke Rauchentwicklung im Bereich des Tankdeckels seines Schleppers wahrnahm. ...
15. September 2020
Ursensollen/Ebermannsdorf. Sowohl auf der B 299 in Richtung Kastl als auch auf der Kreisstraße AS 22 zwischen Schafhof und Götzenod kam es wieder zu Wildunfällen. ...
09. September 2020

Amberg-Sulzbach/Schwandorf. Für Oktober hat die US-Armee drei Manöver angekündigt.

Ähnliche Artikel

02. Dezember 2018
Region
Generell gilt: Die Schülerzahlen werden nicht unbedingt höher, von daher brauchen die meisten Bildungseinrichtungen heute Partner, um eine M...
01. Dezember 2018
Pfreimd
  Im kniend, liegend und stehend Schießen gaben die Sportler jeweils 20 Schuss auf die Scheibe ab. Maria Kausler von Einigkeit Kastl ist in Topform un...
01. Dezember 2018
Neunburg vorm Wald
Zu Beginn des Schützentages dankte Franz Brunner allen Mitgliedern und Funktionskräften für ihre Arbeit zum Wohle des Schützenwese...
01. Dezember 2018
Steinberg am See
„Ein Projekt wie dieses war für uns alle das ‚Erste Mal‘“, sagte Bürgermeister Harald Bemmerl über die Entstehu...
01. Dezember 2018
Steinberg am See
„Es war ein aufwendiges Projekt“, betonte Steinbergs Bürgermeister Harald Bemmerl bei der offiziellen Übergabe am Dienstag. Der ...
01. Dezember 2018
Pfreimd
  Ludwig Dirscherl von Thanstein, Georg Pickelmann (Vilseck)und Waldemar Pirner (Neumühle) heißen die Bayerischen Landesmeister in der Einzelwertung. ...

Für Sie ausgewählt