1 Minuten Lesezeit (200 Worte)

Bayerische Landesmeister im Schießen ermittelt

Bayerische Landesmeister im Schießen ermittelt

In der Königsdisziplin Kleinkaliber 3x40 Schuss ermittelte der Oberpfälzer Schützenbundes die Bayerischen Landesmeister im Schießsportleistungszentrum Pfreimd.

Im Mannschaftswettbewerb der Schützenklasse holten wie im Vorjahr Michael Buchbinder, Achim Hüttner und Ferdinand Stippberger den Bayerischen Landesmeistertitel. Im liegend, stehend und kniend Schießen konnte der 25-jährige Patrick Kurz aus Sulzbach-Rosenberg mit hervorragenden 1156 Ringen in der Einzelwertung den Landesmeistertitel verteidigen. Bei den Junioren gewann die Mannschaft mit Florian Neumann, Julian Kemptner und Florian Weber. Beide Siegerteams gingen für die Schützengesellschaft Hubertus Knölling an den Start.

Für die besten Kleinkaliberschützen in der Einzelwertung gab es Medaillen. Es siegten Julian Kemptner, Michael Buchbinder, Patrick Kurz, Ferdinand Stipberger und Florian Neumann (v. links).

 

Ergebnisse:

Kleinkaliber freie Waffe 120:

Schützenklasse (1.60-10): 1. Patrick Kurz, Knölling, 1156 Ringe; 2. Michael Buchbinder, Knölling, 1155; 3. Ferdinand Stipberger, Knölling, 1150; 4. Achim Hüttner, Knölling, 1128; 5. Stefan Hein, Neumühle, 1124.

Mannschaftswertung: 1. Hubertus Knölling I, (Achim Hüttner, Michael Buchbinder, Ferdinand Stipberger) 3433 Ringe; 2. Hubertus Knölling II, (Uwe Spachtholz, Manuel Dux, Patrick Kurz) 3385; 3. SG 1925 Neumühle , 3343.

Junioren (1.60-40): 1. Julian Kemptner, Knölling, 1092 Ringe.

Mannschaftswertung: 1. Hubertus Knölling, (Florian Weber, Florian Neumann, Julian Kemptner) 3293 Ringe.

Junioren B (1.60-42): 1. Florian Neumann, Knölling, 1092 Ringe.

Abschlussprüfungen an der Gregor-von-Scherr-Realsc...
480.000 Euro Städtebauförderungsmittel in den Land...