1 Minuten Lesezeit (291 Worte)

Qualifikation zur WM für die deutschen Sommerbiathleten

Qualifikation zur WM für die deutschen Sommerbiathleten

In Baden-Württemberg ging die Sommerbiathletin Kerstin Schmidt aus Siegritz am Wochenende an den Start und belegte den dritten Rang. Dabei wurden die ersten Punkte für eine Nominierung zur ISSF Weltmeisterschaft im Sommerbiathlon „Target-Sprint“ vergeben.

Bei herrlichem Frühsommerwetter kämpften beim 2. Starzacher Sommerbiathlon im Landkreis Tübingen 87 Sommerbiathleten aus ganz Deutschland um Medaillen und Punkte. Nach elf Qualifikationsläufen ging es in die Finals der vier ausgeschriebenen Wettkampfklassen. Die begeisterten Zuschauer bekamen bei den Finals der jeweils zehn besten Sportler weltmeisterschaftsreife Leistungen geboten.

Bei den Frauen war die Oberpfälzer Sommerbiathletin Kerstin Schmidt vom Schützenverein Edelweiß Siegritz am Start. Die 24-Jährige konnte sich nach hartem Vorkampf zum Finale qualifizieren und belegte am Ende einen hervorragenden dritten Platz. Spannend ging es dabei zu, denn die drei Erstplatzierten lagen nur neun Sekunden auseinander. Es gewann Anita Fleck (HSG München) mit 5:15,6 Minuten, vor Jana Landwehr (BSG Huckarde) 5:17,8 und Kerstin Schmidt (Edelweiß Siegritz) 5:24,5.

Bild: Die erste Welle wartet auf den Startschuss beim ersten Qualifikationslauf, Kerstin Schmidt (3. von rechts).

Die Veranstaltung von insgesamt drei Qualifikationsveranstaltungen des DSB zur ersten ISSF Target Sprint WM war bestens vom Sportschützenverein Starzach organisiert. Für die Wettkämpfer stand die Mehrzweckhalle in Starzach-Wachendorf zum Umkleiden, Duschen und zur Versorgung bereit. Bis zur Weltmeisterschaft die vom 22. bis 26. Juni in Suhl ist, sind weitere Qualifikationswettkämpfe am 06. Mai in Lindlar (Rheinischer Schützenbund) und am 11. Juni in Hannover (Niedersächsischer Sportschützenverband).

Bild: Die besten drei Frauen Kerstin Schmidt (rechts) wurden den Zuschauern vorgestellt. 

Ein internationaler Wettkampf wird vom 2-4. Juni in Auer/Italien sein, bei der Kerstin Schmidt ebenfalls an den Start gehen wird. Das neue Target Sprint Regelwerk der ISSF ist die Basis für die erste ISSF Target Sprint Weltmeisterschaft 2017 und wird auch bei den WM Qualifikationsveranstaltungen in Starzach, Lindlar und Hannover angewendet.

Fabrikneuer Sattelauflieger raste frontal in Baust...
74 Starter beim 25. Kameradschaftsschießen des BSB...