2 Minuten Lesezeit (491 Worte)

Siegerehrung Kegel-Stadtmeisterschaft

Siegerehrung Kegel-Stadtmeisterschaft

Neunburg vorm Wald. Eine spannende Woche, da war Leben auf der Neunburger Kegelbahn. 50 Mannschaften kämpften um den Titel „Stadtmeister 2018“.

Anzeige (Kreis Schwandorf)

Anzeige

 

 

Guido Klier, 1. Vorsitzender der Kegelabteilung freute sich, dass so viele der Einladung der Kegelabteilung gefolgt sind.  Die ganze Woche über herrschte eine gute Atmosphäre im „Heisl“ an der Scherrstraße. Mit viel Enthusiasmus waren die Teams bei der Sache, es wurde angefeuert und verschiedene Tricks weitergegeben,  jedoch überwiegte bei allen in erster Linie der Spaß.

Bei der Siegerehrung der 44. Stadtmeisterschaft im Sportheim freute sich Klier, dass die Woche verletzungsfrei und reibungslos verlief. Insgesamt waren 25 Herrenmannschaften, 19 Damen- und 6 Jugendmannschaften am Start.

Der „Abräumer“ bei den Herrenmannschaften war der Club Frohsinn, mit 783 LP kam er auf den ersten Platz. Dicht gefolgt von den Lehrern auf Platz 2 mit 749 LP. Dass die Stockschützen nicht nur Wintersport betreiben können, bewiesen sie, indem sie sich den 3. Platz unter den Herrenmannschaften sicherten, mit 684 LP. Die Plätze 4 – 6 wurden belegt von FFW Neunburg I (651 LP), Die Grafen (643 LP) und Kolping II (639 LP). Bei den Jugendlichen sicherte sich die Kolping-Jugend mit erstaunlichen 454 LP den 1. Platz. Auf Platz 2 folgten die Helden-Pizza-Kids mit 440 LP und ganz knapp dahinter auf Platz 3 die Ministranten mit 431 LP. Die FC-Turnerinnen Gruppe Rosi II ging bei den Damen als Sieger hervor, sie ergatterten sich Platz 1 mit 712 LP, ganz knapp ging es hier mit den Plätzen zu. Kolping I erreichte mit 707 LP Platz 2 und Weigl-A-Team III mit 702 LP Platz 3.

Die Plätze 4 – 6 gingen an Weigl-A-Team II (701 LP), Dialyse-Flitzer I (677 LP) und FC Turnerinnen- Gruppe Rosi I (651 LP).

Die besten Einzelergebnisse erzielten bei den Jugendlichen passiv Luis Graf mit 144 LP (Kolping), Tobias Böhm mit 137 LP (Ministranten) und Fabian Held mit 126 LP (Helden-Pizza-Kids).

Mit 202 LP ging Maria Ziereis (Kolping I) als klare Siegerin bei den Damen passiv hervor, gefolgt von Gabi Ebenschwanger (Kolping I) mit 187 LP und Angelika Vogl vom Weigl-A-Team II mit 184 LP.

Bei den Damen aktiv räumte Margot Köppl (FC Turnerinnen Rosi) mit 232 LP den 1. Preis ab, gefolgt von Irmgard Zapf (Weigl-A-Team 3) mit 212 LP und Roswitha Götz (FC Turnerinnen Gruppe Rosi) mit 204 LP.

Franz Birner erkegelte sich bei der Gruppe Club Frohsinn bei den Herren passiv den 1. Platz mit 209 LP, gefolgt von Thomas Bauer (FC Fussball I) mit 202 LP und Daniel Spickenreither (Kolping 2) mit 195 LP.

Die Herren aktiv sicherten sich ihren Platz auf dem Treppchen mit Josef Sonnleitner (Lehrer) 210 LP, Peter Köppl (Club Frohsinn) 205 LP und Markus Klier (Stodl Team) 201 LP.

Bei der Siegerehrung dankte Klier seinem Helferteam „Ohne Euch wäre eine solche Veranstaltung nicht zu stemmen“, sowie dem Schirrmherren 1. Bürgermeister Martin Birner. „Ich freue mich schon heute auf die nächste Stadtmeisterschaft in 2019, die 45. Neunburger Stadtmeisterschaft im Kegeln.“

 
   
Ferienprogramm vorgestellt
54-Jähriger bedroht Ex-Ehefrau mit Schußwaffe