Donnerstag, 27. Juni 2019
ANZEIGE
Anzeige
Anzeige

PR-Reportage

13. Juni 2019
Schwandorf
Reportage
Schwandorf. So beginnen sonst eigentlich nur schöne Träume. Eine Tür öffnet sich und vor einem erstreckt sich, soweit das Auge schweifen kann, ein grünes und blühendes Land mit viel Wasser dazwischen. Fröhliche Menschen jeden Alters sausen umher, ver...
09. Juni 2019
Wackersdorf
Reportage
Wackersdorf. Von Freitag, 5. Juli, bis Sonntag, 7. Juli, findet in Wackersdorf das mittlerweile 16. Bürgerfest statt. Vor der Sporthalle und um das Mehrgenerationenhaus erwarten Besuche rund Gäste ein abwechslungsreichen Live-Musik-Programm und ...

Aktuell

22. Juni 2019
Regensburg
Top-Thema
Polizei
Region
Regensburg. Per E-Antrieb sind einige der Regensburger Gendarmen mittlerweile unterwegs. Das Projekt „Stark für Regensburg" mit Schwerpunkt hoher Polizeipräsenz stellt auch ein modernes und zeitgemäßes Einsatzmittel dar. Neben dem...

Anzeige

Anzeigen Ostbayern-Profis

3 Minuten Lesezeit (550 Worte)

Ferienprogramm vorgestellt

Ferienprogramm vorgestellt

Neunburg vorm Wald. Spass, Spannung, Spiel, Action, Konzentration, Vielfalt, Abwechslung, Ausdauer – all dies ist garantiert beim diesjährigen Ferienprogramm der ArGe-Jugend. Georg Keil, Vorsitzender der ArGe-Jugend Neunburg, freute sich, im Rahmen des Projektzirkus der Grundschule, am Samstag das Ferienprogramm vorstellen zu dürfen. Insgesamt können 161 Veranstaltungen, sowie eine dreiwöchige Ferienbetreuung an der Grundschule in der Stadt Neunburg angeboten werden.

Anzeige (Kreis Schwandorf)

Anzeige

 

 

In Zusammenarbeit mit Vereinen, Organisationen der Stadt Neunburg vorm Wald, der Gemeinde Bodenwöhr, Dieterskirchen, Neukirchen-Balbini, Schwarzhofen und Thanstein hat die ArGe-Jugend Neunburg eine bunte Mischung aus Veranstaltungen zusammengestellt, welche mittlerweile auch über die Stadt- und Gemeindegrenzen hinaus große Beachtung findet. „Die Kinder können viel erleben – wie z.B. Kinderlauftreff, der Knax-Ausflug nach Geiselwind, Zaubersalbe herstellen, Boogie Woogie tanzen, eine Märchenwanderung, Geocatching und vieles vieles mehr, es ist für jeden etwas dabei.“ so Keil, der auch eine Neuerung in peto hatte: „Heuer gibt es für 10 Stempel eine Kinokarte, statt einer Freibad- bzw. Hallenbadkarte!“ Der Aktionsradius hat sich in diesem Jahr ebenfalls vergrößert: Die Gemeinde Bodenwöhr ist neu mit hinzugekommen, hier bedankte sich Keil beim 2. Bürgermeister Albert Krieger und bei Martina Greiner, Touristinfo Bodenwöhr, für das damit ausgesprochene Vertrauen und die offene und angenehme Zusammenarbeit.

Großen Dank richtete Keil an seinen langjährigen „Mitstreiter“ Harald Klatzka. Seit nunmehr 10 Jahren laufen bei Klatzka alle Fäden des Ferienprogramms zusammen, und in ehrenamtlicher Arbeit koodiniert er die einzenen Veranstaltungen. Mit einem Gutschein gratulierte Georg Keil zu diesem Jubiläum. Diesen Glückwünschen schloss sich Martin Birner, 1. Bürgermeister der Stadt Neunburg, an und betonte, dass diese Arbeit ausschließlich in der Freizeit erbracht werde. Birner zeigte sich begeistert vom diesjährigen Programmheft „Wir als Stadt sind sehr stolz, so etwas anbieten zu können, es ist sehr attraktiv, sehr breit, es ist alles dabei. Mit der Gemeinde Bodenwöhr ergebe sich nicht nur eine Erweiterung der Stadt sondern der kompletten Region.“

Birner dankte allen Mitarbeitern und Organisatoren und ebenfalls allen, die sich bereit erklären, beim Ferienprogramm mitzuwirken. Harald Klatzka, Koordinator der Veranstaltungen, gab einen kurzen Überblick über die Daten, insgesamt hat das Ferienprogramm eine Auflage von 2300 Stück plus online Verfügbarkeit mit 161 Veranstaltungen, das heißt im Schnitt ca. drei Veranstaltungen pro Tag. Klatzka bedankte sich bei der Firma Schmidl Druck für die reibungslose Zusammenarbeit. Er freute sich dass die Online Anmeldungen deutlich zunehmen, dies bedeuted eine große Arbeitserleichterung. Mit Wehmut berichtete Klatzka über den Wegfall der Veranstaltungen durch Otto Reimer. Er bedankte sich an dieser Stelle herzlich bei ihm für viele tolle Veranstaltungen im Laufe der Jahre. „Otto Reimer verstand den Übergang vom Altertum in die Moderne und konnte dies wunderbar den Teilnehmern vermitteln“, so Klatzka „Ich wünsche allen viel Spass beim neuen Ferienprogramm 2018“.

„Ich habe das Neunburger Ferienprogramm immer etwas neidvoll betrachtet. Ich freue mich dass wir dabei sind und bin überzeugt dass es eine runde Sache wird“ so 2. Bürgermeister der Stadt Bodenwöhr Albert Krieger.

Zum Abschluß der Präsentation gab Sabine Bauer, Rektorin der Grundschule Neunburg, einen kurzen Einblick über die Ferienbetreuung in der Grundschule. Es sein ein Versuch, eine Ferienbetreuung über drei Wochen zu starten, mit einem Zeitfenster von 07 Uhr morgens bis 17 Uhr nachmittags. Für die Kinder sei ein attraktives Programm – wandern, spazieren gehen, Hochbeet bauen -  ausgearbeitet worden, das Ferienprogramm wird mit eingebunden. Da zahlreiche Anmeldungen vorliegen, gibt es bereits Überlegungen, dies auch in den anderen Ferien anzubieten.

Diebstahl auf dem Bau
Siegerehrung Kegel-Stadtmeisterschaft

 

_____________________

Anzeige

Wer ist online?

Aktuell sind 2633 Gäste und keine Mitglieder online

Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok