1 Minuten Lesezeit (220 Worte)

35. Preisschafkopf in Thanstein

35. Preisschafkopf in Thanstein

Thanstein. An 24 Tischen fand am Wochenende das 35. Preisschafkopf-Turnier des Vorderlader- und Pistolenclub im Schützenheim statt. Unter den 96 Teilnehmern spielten auch 19 Damen um Geld- und Sachpreise. Es gewann Albert Alt aus Schwarzhofen, gefolgt vom Vorjahressieger Martin Nagl aus Thanried.

Anzeige (Kreis Schwandorf)

Anzeige

 

 

Schützenmeister Ludwig Dirscherl dankte den Helfern, den Preisspendern und wünschte allen ein Gut Blatt. Wie jedes Jahr, gab es schöne Sachpreise, darunter mehrere Gutscheine zu gewinnen. Nach der Bekanntgabe der Spielregeln folgten zwei Runden mit je 32 Spielen. Neben Rufspiel, wurden Wenz, Geier und Solo gespielt. Mit 70 Pluspunkten war Albert Alt der beste Kartler, er gewann den ersten Geldpreis in Höhe von 250 Euro. Martin Nagl aus Thanried konnte die 150 Euro für 59 Punkte mit nach Hause nehmen. Den dritten Platz belegte Engelbert Roith aus Neukirchen-Balbini mit 43 Punkten und freute sich über 70 Euro. Der vierte Geldpreis in Höhe von 50 Euro ging an Richard Bösl (41) aus Prackendorf. Den ersten Sachpreis konnte Josef Reitinger (Berg) mit 37 Punkten erringen. Weiteres Kartenglück hatten Hans Vetter (Stetten), Timo Kranz (Katzelsried), Marion Roith (Neukirchen-Balbini), Franz Götz (Stamsried), Klaus Wiendl (Bruck) und Siegmund Holler (Schönsee).

Jeder der teilnehmenden Kartler konnte einen Sachpreis mitnehmen. Der Trostpreis, ein Kasten Bier, ging an den Vorletzten Hans Bock aus Winklarn. Bestens versorgten die Schützendamen die Gäste mit Brotzeiten und Getränken.

Christian Wallmeyer ist neuer ÖDP-Vorsitzender
Mehrere Spiegel abgetreten