2 Minuten Lesezeit (349 Worte)

Leonberg: Straßenausbau beginnt

Leonberg: Straßenausbau beginnt

In Absprache mit der bauausführenden Firma Seebauer, werden in Leonberg ab der dieser Woche zwischen dem Kreuzungsbereich „Pfarrhofstraße/ Ramspauer Straße“ und dem Kreuzungsbereich „Adalbert-Stifter Straße/ Ramspauer Straße“ die Wasser- und Kanalleitung erneuert, Leerrohre eingearbeitet und die Straße komplett ausgebaut. Im Anschluss soll mit der Erneuerung der Wasser- und Abwasserleitung sowie die Erneuerung der Straße Kreuzungsbereich Adalbert-Stifter-Straße bis zum Ende der Ortschaft Leonberg begonnen werden. Die Baumaßnahme wird somit in einzelnen Abschnitten fortgeführt.

Die Fertigstellung soll je nach Witterungsverhältnissen Ende Dezember abgeschlossen sein. Die Gesamtlänge der Abschnitte beträgt 460 Meter. Den Auftrag für die Maßnahme erhielt die Firma Seebauer Tiefbau GmbH aus Schwarzhofen für 1.024.822 Euro. Die Regierung der Oberpfalz sicherte einen Zuschuss von rund 55 Prozent der beitragsfähigen Kosten für den Straßenbau zu (460.000 Euro). Als Beratungs- und Planungsbüro wurde das Ingenieurbüro Preihsl & Schwan aus Burglengenfeld beauftragt.

Dipl.-Ing. (FH) Doris Nerl-Pfeil und Dipl.-Ing. (FH) Fabian Biersack erläuterten vor Ort die Zahlen für den Ausbau der Straße. „Wir werden rund 3300m² Asphalt für die Deckschicht benötigen. Überdies müssen 500 Meter Wasserleitung und auch 500 Meter Microduct-Glasfaserkabel mitverlegt werden“, so Fabian Biersack. „Für die dreißig angrenzenden Anwesen werden jeweils die Hausanschüsse für Wasser und Kanal erneuert. Die Kanalsanierung erfolgt bedarfsweise und unfmasst fünfzig Meter DN300-Betonrohre und 250 Meter DN250 Steinzeugrohre“ ergänzte Doris Nerl-Pfeil bei der Baustellenbesichtigung.

Im Zuge des Straßenausbaues wird die Straßenbeleuchtung erneuert und gegen eine energiesparende LED-Beleuchtung ausgetauscht. Während der Baumaßnahme ist es unumgänglich, dass manche Grundstücke zeitweise nicht angefahren werden können. Die Firma Seebauer wurde angewiesen, die Grundstückseigentümer hierüber rechtzeitig (1 bis 2 Tage vorher) zu informieren“, informierte Stadtbaumeister Gerhard Schmid. Für Rückfragen steht Ihnen Gerhard Schmid unter der Telefonnummer 09471 3022-45 zur Verfügung. „Ich bitte die Anwohner und Mitbürger für die Verkehrsbeschränkungen und Beeinträchtigungen während der Baumaßnahme um Verständnis“ so 1. Bürgermeisterin Dr. Susanne Plank beim Ortstermin.

Die Baumaßnahme in der Ramspauer Straße erfordert die Aufhebung der Einbahnstraßenregelung am Kuchlweg in Leonberg bis Ende November 2015. Diese Anordnung zur Freigabe der Fahrtrichtungen musste getroffen werden, um die ständige Erreichbarkeit für den Anliegerverkehr zu gewährleisten. In dieser Zeit dürfen keine Fahrzeuge im Kuchlweg geparkt werden oder anhalten.

Gienger: 15 junge Leute starten durch
Johanniter engagieren sich für Flüchtlinge