1 Minuten Lesezeit (184 Worte)

Schwer verletzte Frau in Maxhütte-Haidhof

Schwer verletzte Frau in Maxhütte-Haidhof

Symbolbild: (c) by_Uwe-Schlick_pixelio.de

Maxhütte-Haidhof. Am Donnerstag, 23.11.2017, gegen 14:45 Uhr ging bei der Polizeieinsatzzentrale eine Mitteilung über eine schwer verletzte Frau im Ortsteil Ziegelhütte ein. Umgehend zum Tatort, in der Hochrainstraße, beorderte Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Burglengenfeld nahmen den tatverdächtigen Ehemann der Verletzten fest. Die Geschädigte wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.

Obwohl die 56-jährige Frau eine Stichverletzung am Bauch erlitt, besteht nach ersten Auskünften der behandelnden Mediziner keine Lebensgefahr. Die Geschädigte wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen.

Kurz nach dem Eintreffen der Streifen gelang es, mit dem 60-jährigen Mann, der sich noch im Wohnhaus aufhielt, in Kontakt zu treten und diesen im Anschluss widerstandslos festzunehmen.

Der Festgenommene bleibt, bis über das weitere Vorgehen in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Amberg entschieden ist, in polizeilichem Gewahrsam.

Noch in den Nachmittagsstunden übernahm die Kriminalpolizeiinspektion Amberg die Sachbearbeitung. Beamte des Kommissariats K1 führen erste Befragungen und Vernehmungen beim Beschuldigten und Zeugen durch, und die Spezialisten der Spurensicherung begannen mit der Tatortarbeit.

Zu den zu klärenden Fragen gehört neben einer strafrechtlichen Einordnung der Gewalttat auch das Tatmotiv und die Frage nach dem Tatwerkzeug.

Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen stehen noch am Anfang.

Städtepartnerschaftsverein setzt auf nationale und...
Waldhütte bei Nittendorf niedergebrannt – Zeugenau...