Anzeige
Elegant durch die Nacht beim Sport des Balls

Elegant durch die Nacht beim Sport des Balls

2 Minuten Lesezeit (317 Worte)

Der Ball des TSV Nittenau bildet seit Jahren den Auftakt zur Faschingssaison. Es handelt sich um eine Traditionsveranstaltung, bei der sich die Organisatoren aber jedes Jahr etwas Besonderes einfallen lassen. Diesmal war es die ausgefallene Dekoration und die besonderen Auftritte.

 

Schwarz-Weiß-Bälle bieten eine zur Rarität gewordene Gelegenheit, die innewohnende eigene Eleganz auszuleben. Stil wurde groß geschrieben an diesem Samstagabend in der Regental-Halle, die sich in einen zauberhaften Ballsaal verwandelt hatte. Die Verantwortlichen, die für das Schmücken des Saals verantwortlich waren, hatten ein gutes Gespür für das elegante Ambiente entwickelt. Hier fühlten sich alle Ballbesucher als besonders willkommen. Die Tischreihen waren in weiß eingedeckt, mit Lichtquellen und Rosenblättern romantisch ausgestattet. Alle Stühle waren mit silberfarbenen Hussen geschmückt, viel zu schade, um achtlos seine Jacke darüber zu legen. TSV-Vorsitzender Jürgen Hasenbach hieß die vielen Gäste willkommen.

Unbekannt aber beliebt: Die "Nittenauer Harmonists" sorgten für Schmunzeln bei den Gästen.

 

Von Anfang an amüsierten sich diese in der vollbesetzten Halle prächtig, einen gehörigen Anteil daran leistete die Band „Loops“ mit einem breiten Repertoire an Tanzmusik. Gekrönt wurde das Ganze von zwei Show-Blocks durch die „Nittenauer Harmonists“ und die „City-Girls“. Mit diesen Melodien und einem schwungvollen Charleston und nicht zuletzt die perfekt abgestimmten Kostüme versetzten sie das begeisterte Publikum in vergangene Zeiten. Gegen Mitternacht präsentierten sich die „Nittenauer City-Girls“ in einem ganz anderen Licht: Luzifer und seine Gefährtinnen übernahmen die Regie – und sie tanzten teuflisch gut. Begleitet wurden alle Attraktionen von einem Riesenapplaus und Zugabe-Rufen.

Eine atemberaubende Show präsentierten die Nittenauer City-Girls mit ihren zwei Show-Blocks.

 

Die perfekt inszenierten Tänze weckten die Lust, anschließend selber wieder das Tanzparkett zu entern. Unter den Gästen hatten sich auch junge Leute eingefunden, die nach dem Erlernen der Standardtänze in einem Tanzkurs erstmals ihr Debüt in der Öffentlichkeit gaben. Wer sich so fleißig zu den heißen Rhythmen bewegte, konnte sich getrost am vielfältigen Buffet stärken oder sich in der Bar zwischendurch erfrischen.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

03. August 2020
Die Gewitter die sich am Sonntag, 02.08.2020 im Verlauf des Tages gebildet hatten, sorgten für zahlreiche Feuerwehreinsätze im Landkreis Schwandorf. ...
02. August 2020
„Hurra, endlich dürfen wir wieder tanzen"! Groß war die Wiedersehensfreude beim Training der verschiedenen Gruppen von Grün-Weiß Oberviechtach e.V. Nach der längeren Auszeit durch den Corona-Lockdown konnten die Tanzgruppen wieder ins Training...
02. August 2020
A93/Teublitz/Schwandorf-Süd. Am Samstag, den 01.08.2020, gegen 19:10 Uhr, befuhr 39-jähriger Mann mit seinem Pkw die BAB A93 in nördlicher Fahrtrichtung. Zwischen den Anschlussstellen Teublitz und Schwandorf-Süd überholte er einen langsameren Pkw. De...
02. August 2020
Neunburg vorm Wald. Am Samstag, gegen 15.45 Uhr, nötigte ein männlicher Motorradfahrer einen 34-jähriger BMW-Fahrer aus dem Stadtgebiet, in der Amberger Straße, zu einer Vollbremsung. Im Anschluss kam der Kradfahrer auf den Geschädigten zu und schlug...
31. Juli 2020
Maxhütte-Haidhof. Am Freitagvormittag, 31. Juli 2020, gegen 10.45 Uhr, wurde ein 34-jähriger Mann im Zug nach Regensburg von einer Schaffnerin ohne Fahrschein erwischt. Dabei soll er die Kontrolleurin beleidigt haben, woraufhin er des Zuges verwiesen...
31. Juli 2020
Die Gemeinde Wackersdorf baut eine neue, zusätzliche Feuerwache. Die neue Feuerwehr im Nordosten der Kommune wird hierarchisch in die Feuerwehr Wackersdorf eingegliedert. Der Standort in der Ortsmitte bleibt dabei unverändert bestehen. Ende Ju...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

30. Juli 2020
Ammerthal/Illschwang. An der sogenannten „Roten Wand", die direkt an den Gemeindegrenzen liegt und als Geheimtipp für Kletterbegeisterte in der Region gilt, ereignete sich am Mittwochnachmittag ein schwerer Unfall. ...
30. Juli 2020
Sulzbach-Rosenberg. Am Mittwochabend, kurz vor 22 Uhr, bemerkte eine 38-jährige Hausbesitzerin, dass eine an ihrem Haus angebaute Gartenhütte in Brand stand. Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs waren insgesamt acht Personen, darunter ein sechs...
30. Juli 2020
Grafenwöhr/Hohenfels. Ein größerer Abzug von US-Truppen aus Deutschland könnte Perspektiven für einen Nationalpark "Hohenfels / Grafenwöhr" eröffnen. Die Deutsche Friedensgesellschaft-Vereinigte KriegsgegnerInnen, Bezirk Oberpfalz, plädiert deshalb d...
28. Juli 2020

Das Amberg-Sulzbacher Land möchte den Hut in den Ring werfen.

27. Juli 2020
Amberg. Die geplante Wiederaufbereitungsanlage (WAA) in Wackersdorf oder besser die Verhinderung derselben ist ein wichtiges Thema im Leben von Walter Heiter. Der in Kümmersbruck und Henfenfeld lebende Künstler hat seinerzeit aktiv am Protest teilgen...
23. Juli 2020
Ursensollen. Großalarm für die Feuerwehren im oberpfälzischen Landkreis Amberg-Sulzbach am späten Mittwochabend. Im Ursensollener Ortsteil Ullersberg steht eine große Lagerhalle in Vollbrand. Die Flammen schlagen meterhoch in den Nachthimmel und der ...

Für Sie ausgewählt