1 Minuten Lesezeit (184 Worte)

Bücherei erhält Förderpreis des Bayernwerks

Bücherei erhält Förderpreis des Bayernwerks

Steinberg am See. Ende Mai hat die Bücherei Steinberg am See das sogenannte „Lesezeichen“ von der Bayernwerk AG überreicht bekommen. Dieses ist mit 1.000 Euro, zweckgebunden für die Buch- und Medienausstattung der Bücherei, und Sachpreisen wie Büchertaschen, Lesezeichen oder Sitzkissen verbunden.

Anzeige (Kreis Schwandorf)

Anzeige

Die Förderung soll die Arbeit vieler kleiner Bibliotheken würdigen und in der Fläche Bayerns einen Impuls zur Leseförderung setzen.

Die Leiterin der Bücherei, Christina Kostka, und Bürgermeister Harald Bemmerl bedankten sich mehrfach für die Förderung und das Engagement des Bayernwerks. Der Geldbetrag werde in erster Linie für die Anschaffung von Sachbüchern und Medien für die erste Lesestufe investiert. Damit reagiere man auf die Tatsache, dass das Angebot der Einrichtung sehr stark von Grundschülern genutzt wird.

Das Bayernwerk setzt sich bereits seit über zehn Jahren für die Leseförderung von Kindern und Jugendlichen ein. Dabei arbeitet das Unternehmen mit dem Sankt Michaelsbund und der Bayerischen Staatsbibliothek/ Landesfachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen zusammen. Aus über 200 Bewerbern wählt eine gemeinsame Jury jedes Jahr 55 Büchereien aus, die unter anderem mit dem „Lesezeichen“ ausgezeichnet werden. Die Bücherei Steinberg am See hat die Leseförderung 2012 schon einmal erhalten.

Reparatur in Eigenregie reicht nicht
Kreis Regensburg fordert Anpassungen bei Kitas