1 Minuten Lesezeit (273 Worte)

Willi Schmidt feierte 90. Geburtstag

IMG_2668 Der Jubilar Willi Schmidt mit den Thansteiner Vereinsabordnungen und Bürgermeister Walter Schauer (links). (c) by Ludwig Dirscherl
Thanstein. Seinen 90. Geburtstag feierte am Freitag Willi Schmidt aus Hebersdorf. Geboren wurde er als viertes Kind der Eheleute Martha und Alfred Schmidt in Peterwitz. 

Anzeige



Seine Kindheit verbrachte er mit acht Geschwistern auf dem elterlichen Hof in Niederschlesien Bezirk Breslau. Nach der Schulzeit prägten mehrere Stationen das arbeitsreiche Leben des Geburtstagskindes. Der gelernte Maschinenbauschlosser wurde zum Reichsarbeitsdienst und später in die Wehrmacht eingezogen. Im Krieg geriet er in amerikanische Gefangenschaft und verbrachte ein halbes Jahr in einem niederbayerischen Gefangenenlager. 

Nach Kriegsende arbeitete er zwei Jahre auf einem Bauernhof, bevor er am 17. September 1947 mit seiner Familie nach Thanstein kam. Nach verschiedenen Baufirmen war er 36 Jahre, bis zu seiner Rente, bei der Firma Ellert in Bodenwöhr als Walzenführer und Vorarbeiter beschäftigt. 1954 verehelichte er sich mit Maria Bauer aus Hebersdorf. Fünf Töchter und zwei Söhne gratulierten neben 27 Enkelkindern und mittlerweile 20 Urenkeln dem Jubilar zu seinem Ehrentag. 

Gerne liest er noch die Tageszeitung und verfolgt Sport und Nachrichten am Fernseher. Am Thansteiner Vereinsleben beteiligte sich Herr Schmidt bei der FFW Thanstein und dem VPC Thanstein. Seit 1947 ist er bei der FFW Thanstein-Berg Mitglied, über 15 Jahre arbeitete er in der Vorstandschaft aktiv mit. Eine Abordnung der FFW mit Vorstand Daniel Zitzmann gratulierte ihrem Ehrenmitglied und überreichte einen Geschenkkorb. Der Vorderlader- und Pistolenclub übermittelte dem Gründungsmitglied Willi Schmidt ebenfalls die besten Wünsche. Für seine vierzigjährige Vereinstreue überreichte ihm Schützenmeister Ludwig Dirscherl einen Präsentkorb und ehrte ihn mit der goldenen Ehrennadel für treue Mitgliedschaft im Oberpfälzer Schützenbund. 

Mit einem musikalischen Ständchen überraschten ihn seine Enkelkinder. Glückwünsche übermittelte auch Bürgermeister Walter Schauer und überreichte einen Geschenkkorb. Wir schließen uns den Glückwünschen an.

Fahrraddiebstahl zur Schulzeit
Tipps für pflegende Angehörige