2 Minuten Lesezeit (335 Worte)

Ein- und Aufbrecher in Schwandorf unterwegs

Ein- und Aufbrecher in Schwandorf unterwegs

Symbolbild: (c) by_Peter-Hebgen_pixelio.de

Schwandorf. Mit mehreren Ein- und Aufbrüchen ist derzeit die PI Schwandorf beschäftigt und auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen.

Anzeige (Kreis Schwandorf)

Anzeige

So wurden vermutlich am Sonntag, 10.12.17, zwei Ticketautomaten im Venus-Parkhaus aufgebrochen und mehrere Hundert Euro Bargeld daraus entnommen.

Ebenfalls wurde am Sonntag, 10.12.17, zwischen 21.30 Uhr und 23.00 Uhr, in einen Baumarkt in Schwandorf, bei der Autobahnmeisterei, eingebrochen. Zwei Täter hebelten an der Gebäuderückseite ein Fenster auf und durchsuchten die Geschäftsräume. Dabei wurden die beiden Täter gefilmt. Die Auswertung läuft noch. Da sie es offensichtlich nur auf Bargeld abgesehen hatten und keines fanden, zogen die Täter unverrichteter Dinge wieder ab. Dennoch entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1000,- Euro.

In der Nacht von 10./11.12.17 hebelte ein bislang unbekannter Täter in der Klosterstr. in Schwandorf die Eingangstüre zu einem Lokal auf und brach dort 2 Spielautomaten auf. Außer dem darin befindlichen Bargeld in noch nicht bekannter Höhe wurde nichts entwendet. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 300,- Euro.

In der Nacht vom 11./12.12.17 wurde in ein Textilgeschäft in der Regensburger Str. eingebrochen. Der Täter hebelte auch hier ein Fenster auf, stieg in die Geschäftsräume ein und suchte dort nach Bargeld. Der Täter versuchte sich dann an einem Tresor, blieb dabei aber erfolglos. Unverrichteter Dinge zog der Täter wieder ab, sodass lediglich ein Schaden am Fenster in Höhe von ca. 400,- Euro entstand.

Bücher auf Rechnung gekauft und nicht bezahlt

Zum wiederholten Male ist in Schwandorf eine 41jährige Hausfrau aus dem nördlichen Landkreis Schwandorf in Geschäften und Lokalen aufgetaucht. Dabei ließ sie sich immer bewirten und bezahlte mit einer nicht gedeckten EC-Karte, hinterließ eine Visitenkarte einer Arztpraxis oder kaufte Waren auf Rechnung, ohne zu bezahlen. Bekannt wurde jetzt auch ein Fall, bei dem die Frau Bücher im Wert von 455 Euro bei einer Buchhandlung in Schwandorf bestellt und nicht bezahlt hat. Die Frau erwartet natürlich in allen bekannt gewordenen Fällen Strafanzeigen. Da die Frau aber nach wie vor auf freiem Fuß ist, kann nicht ausgeschlossen werden, dass sie erneut mit ihrer Betrugsmasche auftritt. 

Dienstjubilare des Landratsamtes und der Kreisklin...
Schnuppertour auf Schneeschuhen für Kinder und Jug...