Anzeige

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

IMG_0926 Foto: Polizei

Polizei kontrolliert Fernbusse: Illegale Einreise und zwei Haftbefehle

2 Minuten Lesezeit (306 Worte)
Empfohlen 

In den Nachmittags- und frühen Abendstunden des Dienstag, 11.12.2018, kontrollierte die Oberpfälzer Polizei zusammen mit Beamten der Bundespolizei und des Zolls, eine Vielzahl von Fernbussen. Neben den Fahrzeugen sind 218 Personen sowie deren Gepäck kontrolliert worden. Vier Fahrgäste wurden vorläufig festgenommen, ein Mann musste letztlich die Haft antreten.

In der Zeit von 13 bis 19.45 Uhr sind gezielt Fernbusse von den Autobahnen A6 und A93 aus allen Richtungen in eine Kontrollstelle bei Wernberg umgeleitet worden. Eine Vielzahl von Einsatzkräften der Grenzpolizeiinspektion Waidhaus, der Grenzpolizeigruppen Furth im Wald und Waldsassen, der Verkehrspolizeiinspektion Weiden, der Bundespolizeiinspektionen Waidhaus und Waldmünchen und des Zoll, hat sich dort auf die Buskontrollen vorbereitet und technisch gerüstet. Auch Diensthunde kamen zum Einsatz und erschnüffelten verdächtiges Gepäck. Neben den Diensthunden der Bayer. Polizei und der Zollverwaltung war auch ein Hund der tschechischen Polizei beteiligt. Am Ende sind 10 Fernbusse und über 200 Personen verschiedener Nationalitäten kontrolliert worden.


Anzeige

Einen 27-jährigen Mann aus Rumänien suchten die Justizbehörden wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis mittels zweier Haftbefehle. Seine Reise endete in der Kontrollstelle, er wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.Zwei Businsassen, ein 44-jähriger Nigerianer und eine 56-jährige Chinesin, sind wegen illegaler Einreise bzw. illegalem Aufenthalt ins Visier der professionellen Fahnder geraten. Die Bundespolizei hat hier die weiteren Ermittlungen übernommen. Der Spürnase eines Diensthundes entgingen auch verdächtige Gepäckstücke nicht. So sind letztlich bei einem 21 Jährigen Marihuana und ein Joint gefunden worden. Er sieht sich nun den Ermittlungen wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetzes gegenüber. Nach den polizeilichen Maßnahmen vor Ort konnte er seine Reise fortsetzen.

Die Kontrolle des internationalen Reiseverkehrs durch verschiedene Behörden an einem Ort ermöglicht neben einer Kräftebündelung auch das vielfältige Spezialwissen der unterschiedlichen Fahndungskräfte an einer Kontrollstelle auszuschöpfen. Durch die eingerichtete Kontrollörtlichkeit und das professionelle gemeinsame Vorgehen konnten die Busse ihre Fahrt in der Regel schnell fortsetzen. Die übrigen Verkehrsteilnehmer blieben von Verzögerungen oder Beeinträchtigungen verschont.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

Region Schwandorf

30. Mai 2020
Bodenwöhr. Auch durch das Bodenwöhrer Hüttenwerk, zwischen Hitze, Rauch und Gestank, waberte immer wieder der "American dream", und mehr als ein Auswanderer vom Hammersee hat im 19. und 20. Jahrhundert in den USA als willkommener Spezialist sein...
30. Mai 2020
Bodenwöhr. Am 29.05.2020 um 22:30 Uhr wurde in der Schwandorfer Straße in Bodenwöhr ein 19-Jähriger Landkreisbewohner einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle konnten die Beamten hierbei bereits ein Messer im H...
29. Mai 2020
Amberg. Gerhard Huf wird zum 1. Juni 2020 zum Kriminaldirektor befördert. "Dies bedeutet eine deutliche Aufwertung der Amberger Kriminalpolizei", teilt die Behörde mit....
29. Mai 2020
Die meisten von uns haben einen Wecker, damit wir auch nicht verschlafen und pünktlich zur Arbeit oder in die Schule kommen. Doch wie machen das Tiere und Pflanzen? ...
29. Mai 2020
Kreis Schwandorf. Die  Corona-Tagesmeldung gleicht am Freitag der vom Vortag : Es gibt eine bestätigte neue Infektion, die in keinem Zusammenhang mit Gemeinschaftsunterkünften steht. Die Bilanz sieht zu Beginn des Pfingstwochenendes so aus:...
29. Mai 2020
Schwandorf/Schwarzenfeld. Am Donnerstag um kurz vor Mitternacht kam es in Schwandorf zu einer Verfolgungsfahrt der Polizei mit einem roten Audi A1. Sie endete an einer Straßensperre, die die Beamten auf der B 85 errichtet hatten....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

29. Mai 2020
Amberg. Gerhard Huf wird zum 1. Juni 2020 zum Kriminaldirektor befördert. "Dies bedeutet eine deutliche Aufwertung der Amberger Kriminalpolizei", teilt die Behörde mit....
26. Mai 2020
Hohenburg. Bereits von weithin ist der Feuerschein am Montagabend, 22 Uhr, zu sehen. Am Marktplatz in Hohenburg im Landkreis Amberg-Sulzberg soll ein Dachstuhl brennen. Als die ersten Einsatzkräfte im Ortskern ankommen, schlagen die Flammen aber nich...
26. Mai 2020
Amberg-Sulzbach. Für ihren Einsatz im Kampf gegen das Coronavirus bedankten sich Landrat Richard Reisinger und Versorgungsarzt Dr. Michael Scherer bei den Heimärzten und Medizinern der Schwerpunktpraxen im Landkreis Amberg-Sulzbach. „Dank Ihrer Mithi...
22. Mai 2020
Illschwang. Am frühen Mittwochabend (20.05.2020) gegen 17.30 Uhr erlebten die beiden Insassen eines Pkw Renault Scenic eine unerwartete Überraschung, als sie mit ihrem Wagen auf dem Autobahnzubringer (Staatsstraße 2164) in Richtung Sulzbach-Rosenberg...
22. Mai 2020
Amberg. Unter dem Motto „Amberg näht" hatte die Stadt Amberg Stoffe und Nähutensilien zur Verfügung gestellt und über die Freiwilligenagentur Ehrenamtliche dazu aufgerufen, Nasen-Mund-Bedeckungen zu nähen. Ziel war es, in den Zeiten, in denen Masken ...
17. Mai 2020
Kreis Schwandorf / Kreis Amberg-Sulzbach. Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen ist seit der letzten Nachricht vom Freitag im Kreis Schwandorf  21 auf 480 angestiegen, die Zahl der Corona-Todesfälle um eins auf 16. Verstorben ist eine 83-j...

Für Sie ausgewählt