Donnerstag, 21. März 2019
ANZEIGE
Anzeige
Anzeige

PR-Reportage

17. März 2019
Teublitz
Reportage
Teublitz. Österliche Vorfreude im barocken Schloss: In der attraktiven Anlage des Sozialwerks Heuser lockt am Wochenende 6./7. April, jeweils von 13 bis 18 Uhr, wieder der traditionelle Kunstgewerbe-Markt mit all seinen Facetten nicht nur die Fans de...
17. März 2019
Nabburg
Reportage
Neusath-Perschen. Wie gerne werden die Oberpfälzer auf das phonetische „houhou" reduziert, wie wenig weiß der Durchschnittsdeutsche doch über sie. Ein wundervoller Ort, um sie mit Spaß und Entdeckerlust in ihrer Vielschichtigkeit kennenzulerne...
15. März 2019
Regenstauf
Reportage
Ramspau. Bei Fleisch und Wurst möchte sich jeder darauf verlassen können, dass er beste Qualität aus Meisterhand bekommt. Die Tiere sollen bis zur Schlachtung ein gutes Leben in der Region haben, und im Optimalfall kennt und schätzt der Kunde den Met...

Aktuell

15. März 2019
Nittenau
Region
​Die Stadt Nittenau freut sich über die Erfolge seiner Sportler. Einer von ihnen ist Robert Stangl, der sich im Goldenen Buch der Stadt verewigte. ...

Anzeige

Anzeigen Ostbayern-Profis

1 Minuten Lesezeit (229 Worte)
Empfohlen 

Betrüger zocken ältere Dame ab

Betrüger zocken ältere Dame ab Symbolfoto: (c) by Uwe Schlick/pixelio.de

Eine 76-jährige Frau aus Regensburg ist am Dienstagnachmittag, 08.01.2019, Opfer von Betrügern geworden. Die Seniorin wurde um einen fünfstelligen Eurobetrag gebracht.

Anzeige

 


Nach dem Anruf einer vermeintlich Angehörigen, die eine Notlage vorgetäuschte, hat die hilfsbereite ältere Dame bei ihrer Bank einen niedrigen fünfstelligen Eurobetrag abgehoben und wie zuvor vereinbart im Stadtgebiet von Regensburg einem Unbekannten das Geld übergeben.

Bereits am Montag, 07.01.208, haben ebenfalls Unbekannte eine 88 Jährige aus Regensburg mit einem Anruf ebenfalls versucht an die Barschaft der pensionierten Frau zu kommen und forderten einen fünfstelligen Eurobetrag Glücklicherweise waren die Täter hier nicht erfolgreich.

Die Täter agieren bei dieser Masche meist professionell und geplant. Insbesondere ältere Menschen stehen auf deren Liste möglicher Opfer, die sie um ihr Erspartes bringen möchten. Dabei wird oft eine Verwandtschaft vorgetäuscht oder auch der Eindruck einer amtlichen Maßnahme erweckt. Eine geschickte Gesprächsführung und Absicherungsmaßnahmen, etwa durch Kontrollanrufe, weisen hier auf eine
hohe kriminelle Energie hin.

Nicht selten werden Personen mit typisch älteren Vornamen gezielt ausgewählt und kontaktiert. Die Polizei rät, sich bei derartigen Anrufen umgehend den Notruf zu wählen und den Sachverhalt mitzuteilen. Zudem sollten ältere Menschen hier umgehend Personen Ihres Vertrauens, z.B. echte Verwandte, kontaktieren. Stehen Unbekannte vor Ihrer Tür, können Nachbarn um Hilfe gebeten werden.

Senioren sollten auch von ihren Vertrauenspersonen auf das Phänomen aufmerksam gemacht und so sensibilisiert werden. Weiterführende Informationen und Tipps erhalten Sie hier:
https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/enkeltrick/

Verkehrsunfall mit Verletzten bei Kallmünz
Lkw-Fahrer beschädigt Parkplatzbegrenzung und flüc...

 

_____________________

Wer ist online?

Aktuell sind 3361 Gäste und keine Mitglieder online

Anzeige

Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok