Mittwoch, 20. März 2019
ANZEIGE
Anzeige
Anzeige

PR-Reportage

17. März 2019
Teublitz
Reportage
Teublitz. Österliche Vorfreude im barocken Schloss: In der attraktiven Anlage des Sozialwerks Heuser lockt am Wochenende 6./7. April, jeweils von 13 bis 18 Uhr, wieder der traditionelle Kunstgewerbe-Markt mit all seinen Facetten nicht nur die Fans de...
17. März 2019
Nabburg
Reportage
Neusath-Perschen. Wie gerne werden die Oberpfälzer auf das phonetische „houhou" reduziert, wie wenig weiß der Durchschnittsdeutsche doch über sie. Ein wundervoller Ort, um sie mit Spaß und Entdeckerlust in ihrer Vielschichtigkeit kennenzulerne...
15. März 2019
Regenstauf
Reportage
Ramspau. Bei Fleisch und Wurst möchte sich jeder darauf verlassen können, dass er beste Qualität aus Meisterhand bekommt. Die Tiere sollen bis zur Schlachtung ein gutes Leben in der Region haben, und im Optimalfall kennt und schätzt der Kunde den Met...

Aktuell

15. März 2019
Nittenau
Region
​Die Stadt Nittenau freut sich über die Erfolge seiner Sportler. Einer von ihnen ist Robert Stangl, der sich im Goldenen Buch der Stadt verewigte. ...

Anzeige

Anzeigen Ostbayern-Profis

1 Minuten Lesezeit (177 Worte)

Betäubungsmittel in Wernberg-Köblitz festgestellt

Betäubungsmittel in Wernberg-Köblitz festgestellt Sichergestellte Tabletten. Foto: KPI Amberg

WERNBERG-KÖBLITZ. Beamte der Bundespolizei kontrollierten nahe der BAB A93 einen PKW. Bei einem Fahrzeuginsassen wurde eine beträchtliche Menge an XTC-Tabletten aufgefunden – er wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Anzeige



Gegen 01:00 Uhr des Mittwochmorgen, 09.01.2019, nahmen Bundespolizisten einen VW-Golf auf einem Autobahnrastplatz bei Wernberg-Köblitz ins Visier. Vier Personen waren dem Fahrzeug zuzuordnen, wobei sich diese über eine Internetplattform zur Mitfahrt verabredet haben. Bei den persönlichen Gepäckstücken eines 19-Jährigen aus Brandenburg an der Havel sind drei Päckchen mit je etwa 500 Ecstasy-Tabletten mit einem Marktwert im niedrigen fünfstelligen Eurobereich aufgefunden worden. Zudem führte der junge Tatverdächtige noch etwas Marihuana bei sich. Dies, offensichtlich zur Überraschung des Anbieters der Mitfahrgelegenheit und der anderen Mitfahrer, die nach Abschluss der ersten Ermittlungen ihre Fahrt fortsetzen durften.

Der Tatverdächtige ist noch in der Nacht der Landespolizei übergeben worden. Die Kriminalpolizei Amberg hat die Ermittlungen wegen des Verdachts eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz aufgenommen. Der Tatverdächtige ist auf Antrag der Staatsanwaltschaft in den Nachmittagsstunden des Mittwoch, 9.01.2019, dem Ermittlungsrichter vorgeführt worden. Dieser erließ einen Haftbefehl, der Beschuldigte wurde in eine Justizvollzugsanstalt verbracht.

Florian Kainz und Josef Wittmann erhielten Bürgerm...
Den Landkreis noch attraktiver machen

 

_____________________

Wer ist online?

Aktuell sind 2549 Gäste und keine Mitglieder online

Anzeige

Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok