Donnerstag, 25. April 2019
ANZEIGE
Anzeige
Anzeige

PR-Reportage

24. April 2019
Bodenwöhr
Reportage
Bodenwöhr. Wer den Traum vom eigenen Haus verwirklichen möchte, ist am 5. Mai bei FischerHaus in Bodenwöhr genau richtig. Anlässlich des „Tags des deutschen Fertigbaus" lädt das Unternehmen Baupaare und solche, die es werden wollen, nach Bodenwöhr ei...
17. April 2019
Kreis Tirschenreuth
Reportage
​NEU: Ermäßigte Eintritte für Schüler und StudierendeGegen Nachweis erhalten Schüler und Studierende ermäßigte Eintritte für die Bade- und Wellnesslandschaft. Die Altersbeschränkung (ab 10 Jahre in der Badelandschaft bzw. 14 Jahre in der Wellnessland...
14. April 2019
Schwandorf
Reportage
Schwandorf. Die geheimnisvollen, romantischen und auch ein wenig gruseligen Pfade führen tief in den Berg hinein. Ständig durchbrechen fein säuberlich heraus gemeißelte Abzweigungen die gelben Sandsteinwände. Neugier und die Furcht, sich in diesem gr...
06. April 2019
Schwandorf
Reportage
Schwandorf. Es ist keine Übertreibung, ihn ein Mammutprojekt zu nennen: Der Umbau der Friedrich-Ebert-Straße ist in seine letzten beiden Bauabschnitte gestartet. Nach der Fertigstellung der ersten beiden Abschnitte im letzten Jahr hat die Stadtv...

Aktuell

24. April 2019
Schwandorf
Region
Schwandorf. Die bereits jetzt schon gut funktionierende Zusammenarbeit der bayerischen und tschechischen Polizei wird seit Anfang März von Polizeioberrat Christian Kiener koordiniert. ...

Anzeige

Anzeigen Ostbayern-Profis

1 Minuten Lesezeit (199 Worte)

Auto im Regensburger Stadtgebiet in die Donau gefahren

In den Mittagsstunden des Freitag, 08.02.2019, ist in der Nähe der Steinernen Brücke in Regensburg, ein Fahrzeug in die Donau gefahren. Die Ursache ist derzeit nicht abschließend geklärt. Der Insasse des Fahrzeugs ist vor Ort reanimiert worden. 

Gegen 13:00 Uhr wurde der Polizei mitgeteilt, dass sich ein Pkw im Bereich der „Wurstkuchl" in der Donau befindet. Rettungskräfte der Berufsfeuerwehr, Wasserwacht und DLRG wurden alarmiert und befreiten den 60-jährigen Regensburger schließlich aus dem Fahrzeug. Der Fahrer konnte, nachdem das Fahrzeug ein Stück abgetrieben und voll Wasser gelaufen war, unter einem Museumsschiff aus dem Fahrzeug geborgen und durch den Rettungsdienst medizinisch versorgt werden. Er wurde unter Reanimationsbedingungen in ein Krankenhaus gebracht.


Anzeige

Aufgrund der eingeleiteten Maßnahmen zur Rettung der Person waren bis etwa 14.15 Uhr umfangreiche Verkehrsabsperrungen im Bereich des Marc-Aurel-Ufers und dessen Umfeld notwendig. Ein Rettungshubschrauber war ebenfalls eingesetzt und ist kurzzeitig im Einsatzraum gelandet.

Ein Verschulden oder eine Beteiligung Dritter konnte nicht festgestellt werden, ebenso ist nach bisherigen Erkenntnissen keine andere Person geschädigt oder gefährdet worden. Nach den ersten Erkenntnissen dürfte das Fahrzeug bewusst in das Gewässer gesteuert worden sein. Der PKW ist in dem fließenden Strom durch die Einsatzkräfte gesichert worden. Die Fachbehörden klären derzeit, wie das Fahrzeug geborgen wird.

Öffentlichkeitsfahndung nach sexuellem Missbrauch ...
Kreisverband für Gartenkultur und Landespflege ver...

 

_____________________

Wer ist online?

Aktuell sind 2196 Gäste und keine Mitglieder online

Anzeige

Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok