Anzeige

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

handcuffs-2102488_960_720

Haftbefehle nach Angriffen auf Polizeibeamte

2 Minuten Lesezeit (401 Worte)
Empfohlen 

Regensburg. Am Sonntagabend wurde eine Zivilstreife der Polizei wegen verdächtigen Wahrnehmungen in den Regensburger Stadtosten gerufen. Im Laufe des Einsatzes wurden die drei Beamten aus einer Personengruppe heraus attackiert. Am Montag erließ der Ermittlungsrichter Haftbefehl u.a. wegen versuchten Totschlags gegen zwei Tatverdächtige.

Am Sonntagabend, 10.03.2019, wurde eine Streife der Zivilen Einsatzgruppe Regensburg in das Regensburger Ostenviertel gerufen. Ein Anwohner beschwerte sich u.a. über laute Musik und möglicherweise sollte auch Rauschgift konsumiert worden sein. Als die drei Beamten gegen 20.30 Uhr eintrafen, stießen sie unmittelbar vor dem Anwesen auf eine vierköpfige Personengruppe. Diese sollte im Zusammenhang mit der Mitteilung einer Kontrolle unterzogen werden.


Im Laufe dieser Kontrolle leistete ein noch unbekannter Mann Widerstand und flüchtete. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf, in deren Verlauf es zu verschiedenen Gewaltanwendungen durch die Gruppe gegen die Streifenbesatzung kam. Unter anderem soll ein 28-jähriger Beamter am Boden liegend im Kopf- bzw. Oberkörperbereich attackiert worden sein. Ein 26-jähriger Beamter soll u.a. mehrfach ins Gesicht geschlagen worden sein. Auch gegen den dritten Beamten wurde körperliche Gewalt angewandt.


Anzeige

Unter Hinzuziehung starker Unterstützungskräfte konnten zwei 23- bzw. 25-jährige Hauptverdächtige identifiziert und festgenommen werden. Zudem wurde ein 48-jähriger Mann kurzzeitig festgenommen. Er wird beschuldigt, mindestens einen nachträglich eintreffenden Polizisten tätlich angegriffen zu haben.

Die drei Zivilbeamten mussten jeweils mit Rettungswägen in Krankenhäuser verbracht werden und sind bis auf weiteres nicht dienstfähig. Sie erlitten zum Teil u.a. Prellungen und Gehirnerschütterungen. Zwei von ihnen mussten über Nacht stationär in einem Krankenhaus behandelt werden.

Die beiden Hauptverdächtigen wurden am Montagabend dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Regensburg gegen beide Haftbefehle u.a. wegen versuchten Totschlags. Die beiden Männer sollten daraufhin in Justizvollzugsanstalten eingeliefert werden. Der 25-Jährige konnte eingeliefert werden, während der 23-Jährige einen günstigen Moment nach der Vorführung nutzte, sich losriss und aus einem Fenster im ersten Obergeschoss des Amtsgerichts Regensburg sprang. Dabei zog er sich schwere Verletzungen an den Beinen zu. Er wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.

Die umfangreichen weiteren Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg geführt. Sie benötigt dafür noch dringend Zeugenhinweise. Aufgrund der Uhrzeit und Örtlichkeit ist es möglich, dass Zeugen das Geschehen beobachtet haben.

Deshalb frägt die Polizei:

· Wer hat am vergangenen Sonntag, 10.03.2019, zwischen 20 und 21 Uhr, im Bereich der Haymostraße/Straubinger Straße, Handlungen oder Personen beobachtet, die im Zusammenhang mit dem Geschehen stehen könnten?

· Wer kann Hinweise auf die flüchtende Person geben?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Regensburg unter der Telefonnummer 0941/506-2888 entgegen.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

Region Schwandorf

30. Mai 2020
Bodenwöhr. Auch durch das Bodenwöhrer Hüttenwerk, zwischen Hitze, Rauch und Gestank, waberte immer wieder der "American dream", und mehr als ein Auswanderer vom Hammersee hat im 19. und 20. Jahrhundert in den USA als willkommener Spezialist sein...
30. Mai 2020
Bodenwöhr. Am 29.05.2020 um 22:30 Uhr wurde in der Schwandorfer Straße in Bodenwöhr ein 19-Jähriger Landkreisbewohner einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle konnten die Beamten hierbei bereits ein Messer im H...
29. Mai 2020
Amberg. Gerhard Huf wird zum 1. Juni 2020 zum Kriminaldirektor befördert. "Dies bedeutet eine deutliche Aufwertung der Amberger Kriminalpolizei", teilt die Behörde mit....
29. Mai 2020
Die meisten von uns haben einen Wecker, damit wir auch nicht verschlafen und pünktlich zur Arbeit oder in die Schule kommen. Doch wie machen das Tiere und Pflanzen? ...
29. Mai 2020
Kreis Schwandorf. Die  Corona-Tagesmeldung gleicht am Freitag der vom Vortag : Es gibt eine bestätigte neue Infektion, die in keinem Zusammenhang mit Gemeinschaftsunterkünften steht. Die Bilanz sieht zu Beginn des Pfingstwochenendes so aus:...
29. Mai 2020
Schwandorf/Schwarzenfeld. Am Donnerstag um kurz vor Mitternacht kam es in Schwandorf zu einer Verfolgungsfahrt der Polizei mit einem roten Audi A1. Sie endete an einer Straßensperre, die die Beamten auf der B 85 errichtet hatten....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

29. Mai 2020
Amberg. Gerhard Huf wird zum 1. Juni 2020 zum Kriminaldirektor befördert. "Dies bedeutet eine deutliche Aufwertung der Amberger Kriminalpolizei", teilt die Behörde mit....
26. Mai 2020
Hohenburg. Bereits von weithin ist der Feuerschein am Montagabend, 22 Uhr, zu sehen. Am Marktplatz in Hohenburg im Landkreis Amberg-Sulzberg soll ein Dachstuhl brennen. Als die ersten Einsatzkräfte im Ortskern ankommen, schlagen die Flammen aber nich...
26. Mai 2020
Amberg-Sulzbach. Für ihren Einsatz im Kampf gegen das Coronavirus bedankten sich Landrat Richard Reisinger und Versorgungsarzt Dr. Michael Scherer bei den Heimärzten und Medizinern der Schwerpunktpraxen im Landkreis Amberg-Sulzbach. „Dank Ihrer Mithi...
22. Mai 2020
Illschwang. Am frühen Mittwochabend (20.05.2020) gegen 17.30 Uhr erlebten die beiden Insassen eines Pkw Renault Scenic eine unerwartete Überraschung, als sie mit ihrem Wagen auf dem Autobahnzubringer (Staatsstraße 2164) in Richtung Sulzbach-Rosenberg...
22. Mai 2020
Amberg. Unter dem Motto „Amberg näht" hatte die Stadt Amberg Stoffe und Nähutensilien zur Verfügung gestellt und über die Freiwilligenagentur Ehrenamtliche dazu aufgerufen, Nasen-Mund-Bedeckungen zu nähen. Ziel war es, in den Zeiten, in denen Masken ...
17. Mai 2020
Kreis Schwandorf / Kreis Amberg-Sulzbach. Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen ist seit der letzten Nachricht vom Freitag im Kreis Schwandorf  21 auf 480 angestiegen, die Zahl der Corona-Todesfälle um eins auf 16. Verstorben ist eine 83-j...

Für Sie ausgewählt