Anzeige
Hottner-Georg3 Landrat Thomas Ebeling (rechts) verlieh Georg Hottner (Mitte) die „Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland“. Mit im Bild die Familie Hottner und Gratulanten aus dem Bereich der Politik und der Verbände. (c) by Rudolf Hirsch

Verdienstorden für Georg Hottner

2 Minuten Lesezeit (393 Worte)
Empfohlen 

Schwandorf. Die „Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland" ist die höchste Auszeichnung, die der Landrat noch aushändigen darf. Von Thomas Ebeling kam auch der Vorschlag, diese Ehre Georg Hottner zuteil werden zu lassen und damit das ehrenamtliche Wirken des Landwirts aus Schwandorf-Niederhof zu würdigen.

Zur Feierstunde fanden sich am Donnerstag die Familie Hottner sowie Vertreter aus Politik und Verbänden im Landratsamt ein. Thomas Ebeling kam in seiner Laudatio auf das ehrenamtliche Engagement von Georg Hottner zu sprechen, der in 38 Vereinen Mitglied ist und in acht im Vorstand sitzt.

40 Jahre lang war der Geehrte Vorstand der Jagdgenossenschaft Alberndorf und Schwandorfer/Niederhof. Von 1968 an leitete Georg Hottner die Waldbesitzervereinigung Burglengenfeld und nach der Fusion den Verband Burglengenfeld-Nabburg. Nach seinem Rückzug vor zwei Jahren ernannten ihn die Mitglieder zum Ehrenvorsitzenden.

Den gleichen Titel verlieh ihm die Freiwillige Feuerwehr Alberndorf für den 50-jährigen Einsatz im Führungsgremium und die Verdienste um den Bau des Gerätehauses. Im zweitältesten Verein der Stadt Schwandorf, der Bürgergesellschaft Wanderer 1862, ist Georg Hottner seit 1975 Mitglied und seit 1996 erster Vorsitzender. Die Mitglieder treffen sich einmal in der Woche zum Kartenspiel in einem der 37 Schwandorfer Wirtshäuser.


Anzeige
Georg Hottner, der im September seinen 80. Geburtstag feiert, sitzt auch im Vorstand des Maschinenrings und übt seit 45 Jahren das Amt des Feldgeschworenen aus. Viele Jahre war er Pfarrgemeinderatsvorsitzender und Kirchenpfleger auf dem Kreuzberg. Kommunalpolitisch ist er seit 1966 tätig. Sieben Jahre lang war er Gemeinderat und zweiter Bürgermeister von Alberndorf, danach bis 2014 Mitglied im Schwandorfer Stadtrat. Über Jahrzehnte hinweg engagierte er sich für den CSU-Ortsverband und den Kreisverband der Senioren-Union.

An seinem Wohnort Niederhof gilt der „Hottner Schorsch" als Motor des gesellschaftlichen Zusammenlebens. Die Feste im „Hottner-Stodl" sind legendär. Für alle diese Verdienste ehrte ihn nun der Bundespräsident mit der Verdienstmedaille des Bundesverdienstordens. „Die Gesellschaft lebt von der Bereitschaft solcher Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren", betonte MdB Karl Holmeier. Die Glückwünsche kamen auch von MdL Joachim Hanisch, der seinen Respekt vor dieser Lebensleistung bekundete. Zweite Bürgermeisterin Ulrike Roidl schätzt am „Schorsch" vor allem „die menschliche Seite", die er über alle Partei- und Verbandsgrenzen hinweg zeige. Für die Waldbesitzervereinigung gratulierten die Mitarbeiter der Geschäftsleitung, Reinhard Kreußel und Yvonne Wolfrum

„Liebe Freunde, es freut mich, dass ich diese Auszeichnung bekommen habe", sagte Georg Hottner in seiner Erwiderung. Er bedankte sich vor allem bei seiner Familie, die ihm stets den Rücken frei gehalten habe.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

08. Juli 2020
Kreis Schwandorf. Seit der am 4. Juni vermeldeten Infektion sind im Landkreis Schwandorf keine neuen Fälle bekannt geworden. Auch fünf Wochen danach steht der Landkreis bei 508 Corona-Fällen, von denen 20 an oder mit Corona verstorben sind. Diese Fäl...
08. Juli 2020
Das Kinder- und Jugendprogramm der Stadt Maxhütte-Haidhof bietet am Freitag, den 17. Juli, eine Wasserschlacht für Kinder ab sechs Jahren an. ...
08. Juli 2020
Kreis Schwandorf. Noch vor den Einschränkungen, die die Corona-Krise für die gesamte Wirtschaft mit sich brachte, überführten die Ermittler der Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamts Regensburg – Dienstort Weiden einen im Landkreis Schwandor...
08. Juli 2020
Neunburg. Die Landwirtschaft steht ebenso wie die Forstbetreuer vor der Aufgabe, die vorhandenen Flächen möglichst nachhaltig, artenerhaltend und dennoch wirtschaftlich zu betreiben. Dazu hat das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) A...
08. Juli 2020
Oberviechtach. Aus bislang unbekannter Ursache geriet am Dienstagnachmittag in der Ortschaft Mitterlangau ein älteres Haus in Brand. In einer nicht mehr benutzten Wohnung unter dem Dach entstand das Feuer, das ein zufällig vorbeikommender Passant bem...
08. Juli 2020
Kreis Schwandorf. Die Haushaltssatzung und der Haushaltsplan für 2020 waren am Montagnachmittag die Hauptthemen im Schwandorfer Kreistag. Bei seiner zweiten Sitzung in der Oberpfalzhalle traten nach anderen Tagesordnungspunkten die Fraktionsvorsitzen...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

08. Juli 2020
Freudenberg. Ein Unbekannter verletzte eine Stute in der Nacht von Montag auf Dienstag (06.07.2020, 22.30, bis 07.07.2020, 6 Uhr) in einem Pferdestall in Hötzelsdorf schwer. Er schlitzte das Tier an mehreren Stellen auf....
02. Juli 2020
Ebermannsdorf/Kümmersbruck: Ein entlaufener Chihuahua sorgte am Montagabend für Aufregung. Bereits zwei Mitteilungen über den Hund gingen bei der Polizei ein, da er in Lengenfeld immer wieder auf der Vilstalstraße umherlief und beinahe überfahren wor...
30. Juni 2020
Sulzbach-Rosenberg: Die Anwohnerin eines Hauses am Luitpoldplatz rief am Dienstagvormittag besorgt bei der Polizei an und bat diese um Hilfe, da es sich ein fremder Schäferhund vor ihrer Haustüre bequem gemacht hatte und keine Anstalten machte, jeman...
29. Juni 2020

Statt sportlich mit dem Auto seine Runden zu drehen ist für Manche nun konventioneller Sport per pedes angesagt. 

29. Juni 2020
Schwandorf. Im Schwandorfer Ortsteil Büchelkühn wurden am Montag gegen Mittag zwei Personen in einem Einfamilienhaus tot aufgefunden. Die umfangreichen und internationalen Fahndungsmaßnahmen der Kriminalpolizeiinspektion Amberg (Ermittlungsgrupp...
28. Juni 2020

Amberg. Gleich mehrere Anrufer teilten am Freitag, gegen 20 Uhr mit, dass im Bereich der Bayreuther Straße in Emu herumläuft.

Für Sie ausgewählt