1 Minuten Lesezeit (217 Worte)
Empfohlen 

Dominik Bauer bleibt CSU-Vorsitzender

CSU---Neuwahl-2019
Wackersdorf. Sowohl wirtschaftlich als auch demografisch wächst Wackersdorf und müsse sich deswegen bewegen, um attraktiv und zukunftsfähig zu bleiben. Dieses Fazit zog Dominik Bauer, Vorsitzender des CSU-Ortsvereins bei der Jahreshauptversammlung. Bei den Neuwahlen hat sich das Gremium teils neu aufgestellt.
„Unsere politische Arbeit ist deshalb so enorm wichtig, um zukunftsfähig und zukunftsgerichtet zu bleiben", bekräftigte der CSU-Ortsvorsitzende auf der Jahreshauptversammlung. Dominik Bauer ließ in seinem Rechenschaftsbericht unter anderem einige Veranstaltungen wie den Besuch der Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber, das Aschermittwochstreffen und das Johannitreffen.



Anzeige

„Packma's an", meinte Bauer in einem kurzen Ausblick. Der derzeit 76 Mitglieder umfassende Ortsverband hat im nächsten Jahr viel vor, da wieder Gemeinderatswahlen anstehen und einige verdiente CSU'ler nicht mehr antreten. „Diese Lücken wollen wir schließen, die Fraktionsmehrheit halten und vielleicht sogar die Gemeinderatssitze ausbauen", betonte der Sprecher.

Wichtigster Tagesordnungspunkt waren die Neuwahlen. Die 25 stimmberechtigten Mitglieder sprachen dabei dem Vorsitzenden Dominik Bauer einstimmig das Vertrauen aus. Zu seinen Stellvertretern wurden Sabine Roidl, Christian Hutterer und Armin Mückl gewählt. Neu im Amt sind Konrad Resnikschek, der als Schriftführer und Rudolf Mandl der als Schatzmeister fungiert.

Weitere Ämter: Drexler Alois und Bauer Herbert Kassenprüfer, Thomas Falter Ortsgeschäftsführer, Johannes Raab Social-Media-Beauftragter, Roidl Josef und Hans Schmid Organisationsberater. Beisitzer: Thomas Falter, Hans-Otto Sander, Stefan Mair, Isabella Bösl, Helmut Kraus, Franz Neugebauer , Martin Heinemann, Ewald Dirmeir und Barbara Nirschl.

Kreuzweg mit dem Gospel-Ensemble Deliverance
15.000 Euro für die örtlichen Feuerwehren