1 Minuten Lesezeit (196 Worte)

Rätsel um Flugzeug-Außentank löst sich auf

Rätsel um Flugzeug-Außentank löst sich auf

Symbolbild: (c) by_Peter-Hebgen_pixelio.de

Neukirchen. Am vergangenen Montagabend (24.09.2018) war durch eine Spaziergängerin bei einer Weiheranlage südöstlich der Ortschaft Förderricht der Außentank eines Militärflugzeugs aufgefunden worden und hatte für einen größeren Einsatz mehrerer Hilfsorganisationen gesorgt (wie wir bereits berichteten). Nunmehr ist das Rätsel um die Herkunft des Kerosinbehälters geklärt. Auf die Presseberichterstattung hin meldeten sich nunmehr die Besitzer der Weiheranlage bei der Polizei.

Anzeige

 

 

Deren Angaben zufolge handelt es sich bei dem aufgefundenen Behältnis um den Abwurf-Zusatztank eines Militärjets vom Typ Fiat G 91. Maschinen dieses Typs hatte auch die Bundesluftwaffe bis zu deren Ausmusterung im Jahre 1982 als Erdkampf- und Aufklärungsflugzeug im Einsatz (Quelle: Wikipedia). 

Zwei dieser Tanks, so die Weiher-Besitzer, seinen vor mehr als 25 Jahren käuflich erworben worden, um als Schwimmkörper für ein Floß zu dienen. Vor geraumer Zeit schon hätten Unbekannte das Floß versenkt, ein weiteres Exemplar liege demnach noch am Grund des Weihers. 

Die Polizei betont an dieser Stelle nochmals, dass zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für Dritte, etwa durch den Abwurf des Tanks aus der Luft bestanden hat, dennoch der Einsatz der Hilfsorganisationen anlaufen musste, weil zur Feststellungszeit eine Kontaktaufnahme mit den bis dahin unbekannten Grundstückseigentümern nicht möglich war. 

Jugendbildungsfahrt nach Rom
Alljährlicher Blechkuchenverkauf für einen guten Z...