1 Minuten Lesezeit (252 Worte)

Mit gestohlenen Kennzeichen „kostenlos getankt"

Mit gestohlenen Kennzeichen „kostenlos getankt"

An Dreistigkeit nicht zu überbieten war das „Gesellenstück" eines bislang unbekannten Täters.

Anzeige

 

Er montierte am Montagabend (05.11.2018) in Hahnbach zunächst von zwei Pkw die vorderen Kennzeichen ab, um sie an seinem silberfarbenen VW-Passat-Kombi anzubringen und anschließend an einer Tankstelle in Sulzbach-Rosenberg zu tanken, ohne die Rechnung zu begleichen. Gegen 18.15 Uhr machte sich der Unbekannte an einem roten Opel Corsa und einem silbernen VW-Polo, beide in der Vilsstraße in Hahnbach geparkt, zu schaffen und demontierte die jeweils vorderen Kennzeichen. Bei seinem Treiben soll er von Passanten beobachtet und auch angesprochen worden sei. Wortlos habe der Mann daraufhin mit den Kennzeichen die Szenerie in unbekannte Richtung verlassen, so die Angaben der Zeugen.

Um 18.27 Uhr schließlich tauchte der silberne VW-Passat-Kombi, vorne und hinten mit den gestohlenen Kennzeichen versehen, an der Zapfanlage einer Tankstelle in der Bayreuther Straße in Sulzbach-Rosenberg auf. Der Fahrer betankte den Wagen mit Kraftstoff im Wert von knapp 100 Euro und setzte danach sofort seine Fahrt fort. Der bislang unbekannte Kennzeichendieb und Tankbetrüger kann wie folgt beschrieben werden: Männliche Person im Alter von etwa 60 Jahren oder älter, ca. 180 Zentimeter groß, bekleidet mit einer dunklen bzw. schwarzen Hose, einem hellen Blouson und weißen Sportschuhen. Bei dem Tankvorgang trug der Senior ein auffällig rotes Base-Cap und trotz Dunkelheit eine Sonnenbrille. Bei dem verwendeten Fahrzeug handelt es sich um einen silbergrauen VW-Passat-Kombi in der Ausführung „Highline".

Zeugen, die die Polizei mit sachdienlichen Hinweisen unterstützen können, werden gebeten, sich unter Tel. 09661 / 87440 mit der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg in Verbindung zu setzen.

Dieben geht Angelrute an den Haken
Schilder an Regenbrücke entfernt