Anzeige
Probst Die slowenische Autorin Sabina Topolovec (rechts) stellte das neue Buch „Heilkräuter und Gewürze gegen Schmerzen“ vor, das Karin Hladnik (Mitte) ins Deutsche übersetzte. Links Friedigarda Lingl.

Reichtum vor unserer Nase: Heilkräuter und Gewürze

2 Minuten Lesezeit (312 Worte)
Empfohlen 

Schwarzenfeld. „Ein Reichtum wächst vor unsere Nase", sagt Sabina Topolovec und meint damit die Heilkräuter und Gewürze aus dem heimischen Garten. In weiten Teilen der Welt würden Kräuter und Gewürze als Heilmittel verwendet. „Viele Gewürze wirken so stark wie Medikamente", betonte die Kräuterexpertin bei einem Workshop im Haushaltswarengeschäft Probst in Schwarzenfeld. Nur ohne Nebenwirkungen.



Die Referentin und Buchautorin zieht natürliche Heilmittel „Medikamenten vor, die Leber, Nieren, Magen und Darm angreifen". Petersilie sei reich an Mineralstoffen und Vitaminen und wirke durch seinen hohen Gehalt an Vitamin C belebend. Das Küchenkraut reguliere Verdauungsvorgänge und wirke harntreibend und uterusregulierend, „was sich positiv bei Menstruationsbeschwerden auswirken kann".
„Die Zitronenmelisse sollte in keinem Garten fehlen", erklärte die Referentin. Die darin enthaltenden Inhaltsstoffe helfen bei nervöser Unruhe, Schlaflosigkeit, bei Magenbeschwerden und bei Lippenherpes. Hildegard von Bingen empfahl das Kraut einst als Mittel, „welches das Herz freudig macht".


Anzeige

Die Rose sei nicht nur die Blume der Liebe, sondern auch eine „intelligente Heilpflanze und ein Regulator für den Körper". Sie lindere Frauenbeschwerden, Schwindel und Kopfschmerzen und tue besonders der Haut gut. Basilikum diene nicht nur der Gaumenfreuden, sondern sei auch eine wertvolle Heilpflanze, betonte Sabina Topolovec. Er wirke wie „ein Besen im Körper" und lindere Entzündungen und Gelenkschmerzen, baue Stress ab, sei blutverdünnend und eine gute Quelle für Antioxidantien. „Seine antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung ist bestätigt", so die Referentin.

Sabina Topolovec empfiehlt ferner Meerrettich und Kapuzinerkresse, denn: „Sie wirken wie Antibiotika bei akuter Sinusitis, Bronchitis oder Blasenentzündung". Oregano und Estragon regulieren den Blutzuckerspiegel. Schnittlauch, eines der ersten Gewürze des Jahres, sollte vor allem roh gegessen werden. Die Abneigung gegen Gemüse oder Obst lasse sich gut mit Gewürzen ausgleichen. Man sollte regelmäßig kleine Prisen zum Essen und Trinken dazugeben. Die Teilnehmer durften selbsthergestellte Schokolade mit Rosen, Orangensaft mit Fenchel und Brot mit Kräuteraufstrich kosten.


Friedigarda Lingl, die Inhaberin des Geschäftes, ist selbst eine Kräuterexpertin und bietet regelmäßig Workshops zum Thema an.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

08. Juli 2020
Kreis Schwandorf. Seit der am 4. Juni vermeldeten Infektion sind im Landkreis Schwandorf keine neuen Fälle bekannt geworden. Auch fünf Wochen danach steht der Landkreis bei 508 Corona-Fällen, von denen 20 an oder mit Corona verstorben sind. Diese Fäl...
08. Juli 2020
Das Kinder- und Jugendprogramm der Stadt Maxhütte-Haidhof bietet am Freitag, den 17. Juli, eine Wasserschlacht für Kinder ab sechs Jahren an. ...
08. Juli 2020
Kreis Schwandorf. Noch vor den Einschränkungen, die die Corona-Krise für die gesamte Wirtschaft mit sich brachte, überführten die Ermittler der Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamts Regensburg – Dienstort Weiden einen im Landkreis Schwandor...
08. Juli 2020
Neunburg. Die Landwirtschaft steht ebenso wie die Forstbetreuer vor der Aufgabe, die vorhandenen Flächen möglichst nachhaltig, artenerhaltend und dennoch wirtschaftlich zu betreiben. Dazu hat das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) A...
08. Juli 2020
Oberviechtach. Aus bislang unbekannter Ursache geriet am Dienstagnachmittag in der Ortschaft Mitterlangau ein älteres Haus in Brand. In einer nicht mehr benutzten Wohnung unter dem Dach entstand das Feuer, das ein zufällig vorbeikommender Passant bem...
08. Juli 2020
Kreis Schwandorf. Die Haushaltssatzung und der Haushaltsplan für 2020 waren am Montagnachmittag die Hauptthemen im Schwandorfer Kreistag. Bei seiner zweiten Sitzung in der Oberpfalzhalle traten nach anderen Tagesordnungspunkten die Fraktionsvorsitzen...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

08. Juli 2020
Freudenberg. Ein Unbekannter verletzte eine Stute in der Nacht von Montag auf Dienstag (06.07.2020, 22.30, bis 07.07.2020, 6 Uhr) in einem Pferdestall in Hötzelsdorf schwer. Er schlitzte das Tier an mehreren Stellen auf....
02. Juli 2020
Ebermannsdorf/Kümmersbruck: Ein entlaufener Chihuahua sorgte am Montagabend für Aufregung. Bereits zwei Mitteilungen über den Hund gingen bei der Polizei ein, da er in Lengenfeld immer wieder auf der Vilstalstraße umherlief und beinahe überfahren wor...
30. Juni 2020
Sulzbach-Rosenberg: Die Anwohnerin eines Hauses am Luitpoldplatz rief am Dienstagvormittag besorgt bei der Polizei an und bat diese um Hilfe, da es sich ein fremder Schäferhund vor ihrer Haustüre bequem gemacht hatte und keine Anstalten machte, jeman...
29. Juni 2020

Statt sportlich mit dem Auto seine Runden zu drehen ist für Manche nun konventioneller Sport per pedes angesagt. 

29. Juni 2020
Schwandorf. Im Schwandorfer Ortsteil Büchelkühn wurden am Montag gegen Mittag zwei Personen in einem Einfamilienhaus tot aufgefunden. Die umfangreichen und internationalen Fahndungsmaßnahmen der Kriminalpolizeiinspektion Amberg (Ermittlungsgrupp...
28. Juni 2020

Amberg. Gleich mehrere Anrufer teilten am Freitag, gegen 20 Uhr mit, dass im Bereich der Bayreuther Straße in Emu herumläuft.

Für Sie ausgewählt