Donnerstag, 27. Juni 2019
ANZEIGE
Anzeige
Anzeige

PR-Reportage

13. Juni 2019
Schwandorf
Reportage
Schwandorf. So beginnen sonst eigentlich nur schöne Träume. Eine Tür öffnet sich und vor einem erstreckt sich, soweit das Auge schweifen kann, ein grünes und blühendes Land mit viel Wasser dazwischen. Fröhliche Menschen jeden Alters sausen umher, ver...
09. Juni 2019
Wackersdorf
Reportage
Wackersdorf. Von Freitag, 5. Juli, bis Sonntag, 7. Juli, findet in Wackersdorf das mittlerweile 16. Bürgerfest statt. Vor der Sporthalle und um das Mehrgenerationenhaus erwarten Besuche rund Gäste ein abwechslungsreichen Live-Musik-Programm und ...

Aktuell

22. Juni 2019
Regensburg
Top-Thema
Polizei
Region
Regensburg. Per E-Antrieb sind einige der Regensburger Gendarmen mittlerweile unterwegs. Das Projekt „Stark für Regensburg" mit Schwerpunkt hoher Polizeipräsenz stellt auch ein modernes und zeitgemäßes Einsatzmittel dar. Neben dem...

Anzeige

Anzeigen Ostbayern-Profis

1 Minuten Lesezeit (260 Worte)

Verwirrter Mann hält Polizei in Atem

D06FBE3E-0C65-4877-8C23-349EAF132CFC

Nabburg/Regensburg. Am Donnerstagmittag, 4.4.2019,  wurde der Polizei gemeldet, dass ein nackter Mann durch Wernberg-Köblitz läuft. Dieser konnte wenig später durch Beamte der PI Nabburg angetroffen werden. Es handelte sich um einen 31-jährigen Slowaken. Er gab in englischer Sprache an, im Wald zu leben und sich von Blumen zu ernähren. 

​Er wurde vom BRK Wernberg mit Kleidung versorgt und anschließend zur Polizei Nabburg gebracht. Nach Rücksprache mit dem Landtatsamt Schwandorf sollte der Mann zunächst ärztlich untersucht und anschließend in ein Bezirkskrankenhaus eingewiesen werden. 

Als der Rettungsdienst für den Transport bei der Dienststelle eintraf, beschädigte der Mann die verschlossene Türe zum Wachraum und flüchtete in Richtung Oberer Markt. Er konnte jedoch nach wenigen Metern von mehreren Beamten eingeholt und überwältigt werden. Sowohl gegen die notwendige Fesselung als gegen die Verbringung in den Rettungswagen wehrte sich der Mann heftig. Hierbei wurden der Mann, sowie ein Polizeibeamter und ein Rettungssanitäter leicht verletzt. 

Nach einer ärztlichen Untersuchung im Krankenhaus Schwandorf wurde der Mann wegen Selbst- und Allgemeingefährlichkeit seitens des LRA Schwandorf ins Bezirkskrankenhaus Regensburg eingewiesen. 

Wie am späteren Abend bekannt wurde, gelang dem Mann auch dort zunächst die Flucht aus der Einrichtung. Er kletterte über einen Zaun, sprang vom Dach eines Gebäudes, wobei er sich leicht verletzte, und verließ das Gelände des Bezirksklinikums. 

Nachdem er einer Radfahrer in die Handtasche entwendet hatte, konnte er im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndung durch Polizeibeamte erneut festgenommen werden. Auch hierbei leistete er erheblichen Widerstand. 

Mittlerweile befindet sich der Mann wieder in der geschlossenen Abteilung des Bezirksklinikums Regensburg. Gegen ihn wurden mehrere Ermittlungsverfahren wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung , Sachbeschädigung und Diebstahls eingeleitet.


Anzeige
Polizei schnappt Hochsitz- und Kapellen-Vandalen
Wolfgang Weiß neuer Geschäftsführer der Stadtbau G...

 

_____________________

Anzeige

Wer ist online?

Aktuell sind 2437 Gäste und keine Mitglieder online

Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok